Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Zum Ferienbeginn: Berlins Badegewässer mit sehr guter Wasserqualität

Pressemitteilung vom 07.07.2010

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz teilt mit:

Die Wasserqualität an den 38 Berliner Badestellen in Flüssen und Seen ist derzeit ausgezeichnet bis gut.

Das Landessamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) lässt im 14-tägigen Rhythmus die physikalisch-chemische und mikrobiologische Beschaffenheit der Berliner Oberflächengewässer überprüfen. Die Laborbefunde werden im LAGeSo umweltmedizinisch bewertet und die Bewertungen jeder Untersuchungsstelle im Internet veröffentlicht.
In Abhängigkeit der Heftigkeit der Niederschläge kann es allerdings kurzfristig zu einer Beeinträchtigung der Qualität der Badegewässer kommen.
Tagesaktuell findet man die Infos im Internet unter [[http://www.berlin.de/badegewaesser|http://www.berlin.de/badegewaesser]]
Die Informationen können auch über das Badegewässertelefon unter der Rufnummer der Badegewässer-Hotline – Tel.: (030) 90229 5555 – abgerufen werden.

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass das Baden aus Gründen der Sicherheit an folgenden Stellen verboten ist:
• in der Spree, • in den Kanälen, • in der Havel von der Insel Eiswerder bis zum Pichelsdorfer Gmünd, einschließlich der seenartigen Erweiterungen bis Höhe Schildhorn,
• in den Häfen, • an Brücken, • in Schleusen, • an Schiffsanlegestellen, sowie
• an Fähren.
Dennoch: In keiner anderen Millionenstadt gibt es derart viele und vielfältige Möglichkeiten zum Baden an natürlichen Gewässern. Das LAGeSo wünscht allen Badewilligen einen schönen Sommer und uneingeschränktes Badevergnügen an den ausgewiesenen Badestellen in den Berliner Gewässern.

Weitere Informationen: [[http://www.lageso.berlin.de|http://www.lageso.berlin.de]]

Rückfragen:
Silvia Kostner
Telefon: 90229-1014
E-Mail: silvia.kostner@lageso.berlin.de