Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Berliner Wissenschaft präsentiert herausragende Projekte - 1. Berliner Preis „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Pressemitteilung vom 26.11.2009

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen teilt mit:

Die Berliner Beiträge zum globalen Bildungsvorhaben der „UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 – 2014“ stehen im Mittelpunkt der Zusammenkunft von Fachleuten aus Wissenschaft, Forschung und Politik am 30. November an der TU Berlin. Vom Energiesparen zur nachhaltigen Mobilität, von der Gesundheitserziehung bis hin zur emissionsfreien Nahrungsmittelerzeugung der Zukunft – Berlins Wissenschaftslandschaft engagiert sich auf vielfältige und innovative Weise zur Lösung weltweiter Herausforderungen.

Weit über 50 Projekte sind einem Bewerbungsaufruf der Senatsverwaltungen gefolgt. Drei besonders herausragende Projekte werden im Rahmen des Dialogforums von einer unabhängigen und hochrangigen Jury ausgewählt und erstmalig mit dem Berliner Preis für Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Auf einem „Markt der Möglichkeiten“ werden sich sämtliche Projekte vorstellen und damit einen Einblick in das faszinierende Spektrum des Berliner Engagements zugunsten der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Wissenschaft und Forschung geben. Ziel ist die Einladung zu einem interdisziplinären und hochschulübergreifenden Dialog und die Präsentation zukunftsweisender Projekte. Ca. 600 Gäste werden erwartet. Der Eintritt ist frei.

Das Dialogforum „Bildung – Wissenschaft – Nachhaltigkeit: Praxisbeispiele aus Wissenschaft und Forschung“ findet am 30. November 2009 um 15:00 Uhr an der TU Berlin, im Forum des Architekturgebäudes, Straße des 17. Juni 152 statt. Das Forum wird in Kooperation mit der TU Berlin und mit Unterstützung der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) durchgeführt. Es laden ein:
Almuth Nehring-Venus, Staatssekretärin für Wirtschaft, Technologie und Frauen
Dr. Hans-Gerhard Husung, Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung
Hauptredner/in:
Prof. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Diébédo Francis Kéré, Architekt, Träger des Global Award for Sustainable Architecture
Anmeldung und Programm: [[http://www.berlin.de/sen/wirtschaft/lez/bne2009.html|www.berlin.de/sen/wirtschaft/lez/bne2009.html]]. Presseinterviews sind ab 17:30 Uhr möglich. Um Voranmeldung wird gebeten.

Rückfragen:
Stephan Schulz
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwtf.berlin.de