Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

10 000 kostenlose Fahrscheine für ehrenamtlich Engagierte in Berlin übergeben

Pressemitteilung vom 27.11.2009

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Die Berliner Verkehrsunternehmen BVG und S-Bahn haben heute – im Beisein von Berlins Sozialsenatorin Carola Bluhm – 10 000 Einzelfahrscheine für ehrenamtlich engagierte Berlinerinnen und Berliner übergeben. Stellvertretend für diese nahm der Paritätische Wohlfahrtsverband die Tickets entgegen. Sie werden nun in jedem Bezirk jeweils in einem Nachbarschaftszentrum ausgegeben.
(Mehr unter: [[http://www.paritaet-berlin.de/artikel/artikel.php?artikel=4573|http://www.paritaet-berlin.de/artikel/artikel.php?artikel=4573]]

Die vielen Einsatzfelder des freiwilligen ehrenamtlichen Engagements reichen von nachbarschaftlicher Hilfe und Unterstützung über soziale und gesundheitliche Aufgaben bis zu Aktivitäten in Kultureinrichtungen, in Stadtentwicklung und Umweltschutz, beim Sport, im Zivil- und Katastrophenschutz und darüber hinaus.

Dazu Sozialsenatorin Carola Bluhm: “Ich freue mich, dass Ehrenamtliche in Berlin in den kommen Monaten 10 000 Freifahrtscheine nutzen können. Das ist mehr als nur ein Symbol, sondern eine praktische Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements in der Stadt durch Unternehmen der Stadt.”

Die Vertreter der Verkehrsunternehmen und des Paritätischen Wohlfahrtverbandes sowie die Senatorin sind sich darin einig, dass Ehrenamt ein großer Gewinn für Berlin ist und nach Kräften unterstützt werden muss. Gerade Menschen mit einem geringen Einkommen wie Schüler, junge Erwachsene oder Rentner brauchen diese Unterstützung und können sich so auch mehr und öfter engagieren. Daher ist es ein gemeinsames Anliegen aller Beteiligten, dass die 10 000 Fahrscheine keine Einzelaktion bleiben. Wenn sich diese Form der Hilfe bewährt, soll sie auch im kommenden Jahr fortgeführt werden.

Weitere Informationen zum ehrenamtlichen Engagement unter:
[[/sen/soziales/themen/buergerschaftliches-engagement/index.php|http://www.berlin.de/sen/soziales/engagement/index.html]]

Rückfragen:
Karin Rietz
Telefon: 9028-2743
E-Mail: pressestelle@senias.berlin.de