Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Ein weiterer Schritt in Richtung „Berliner Schule 2.0“: Staatssekretär Dr. Hans-Gerhard Husung unterstützt Mädchen-IT-Projekt „Roberta“

Pressemitteilung vom 07.12.2009

Die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Berlins Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, Dr. Hans-Gerhard Husung, übergab heute eine „Roberta-Box“, ein Baukastensystem zur Konstruktion eines Modellroboters, an die Romain-Rolland-Schule (Gymnasium). Bei dem Projekt „Roberta“ handelt es sich um eine Initiative des Fraunhofer Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS).

Im Mittelpunkt des Projekts stehen der Zusammenbau und die Programmierung von Modell-Robotern durch Mädchen und junge Frauen. Dieses Projekt, so Staatssekretär Dr. Hans-Gerhard Husung, unterstützt in seiner Zielstellung die Förderung des Anteils von Mädchen und jungen Frauen in den naturwissenschaftlichen und technischen Disziplinen und stellt damit einen wichtigen Beitrag zum Gender Mainstreaming dar. Wegen seines Bezugs zur IT-gestützten Bildung in Berlin ist „Roberta“ ein Teil der Umsetzung des „eEducation Berlin Masterplan“. „Dieses Projekt wird gerade in Berlin mit Unterstützung der Bildungsverwaltung sehr erfolgreich umgesetzt und stellt eines der Leitprojekte des Masterplans dar.“, so Staatssekretär Dr. Hans-Gerhard Husung.

Staatssekretär Dr. Hans-Gerhard Husung dankte der Berliner Roberta-Projektleiterin Anja Tempelhoff für ihr Engagement, die sich ihrerseits bei ihm bedankte. „Ich danke Herrn Dr. Husung für die Unterstützung dieses wichtigen Masterplan-Projekts.“, freute sich Anja Tempelhoff. „Es ist schön, dass wir nun eine weitere Schule ausstatten können.“ Rolf Völzke, Leiter der Romain-Rolland-Schule, hat sich bereits ganz früh für den Einsatz von IT im Unterricht engagiert. „Die Arbeit mit den Roberta-Modellrobotern stellt eine ganz andere Art des Umgangs mit Informationstechnologie dar. Das zu lernen ist wichtig und bedeutet einen Schritt in die richtige Richtung.“, so Rolf Völzke. Die Roberta-Projektleiterin der Romain-Rolland-Schule, Dr. Angela Köhler, war ebenfalls begeistert: „Ich bin Herrn Dr. Husung sehr dankbar für seine Unterstützung und freue mich auf das Projekt an unserer Schule.“ Die Zusammenarbeit mit den anderen 40 Berliner Roberta-Schulen könne nun intensiviert und ausgebaut werden, so Dr. Angela Köhler, denn nunmehr könne sich die Schule aktiv mit eigenen Konstruktionen am Projekt beteiligen.

Staatssekretär Dr. Hans-Gerhard Husung ließ es nicht bei der „Roberta-Box“ bewenden. Um den Modellroboter programmieren und das Programm im Unterricht präsentieren zu können,
überreichte er der Schule auch noch einen Gutschein für ein Notebook und einen Beamer.

Der „eEducation Berlin Masterplan“ sowie weitere Informationen dazu finden sich im Netz unter:
http://www.berlin.de/sen/bildung/schulorganisation/computer_und_medien/

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026-5843
E-Mail: pressestelle@senbwf.berlin.de