Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Adlershof ein Erfolgsrezept! Staatssekretär Dr. Husung würdigt DLR

Pressemitteilung vom 26.11.2009

Die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Berlins Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, Dr. Hans-Gerhard Husung, bezeichnet die Entwicklung des Geländes „Adlershof“ im Bezirk Treptow-Köpenick als „Erfolgsrezept“. Im Südosten Berlins ist dadurch „einer der erfolgreichsten Hochtechnologie-standorte Deutschlands“ entstanden. Zurzeit sind dort auf einer Fläche von 420 Hektar über 800 Firmen angesiedelt. Circa 14 200 Menschen arbeiten auf dem Gelände.

Anlässlich der Mitgliederversammlung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) würdigt der Staatssekretär die Rolle des Zentrums bei dieser Entwicklung: „Das DLR ist eine hochmoderne Technologieeinrichtung am Standort Berlin. Es hat eine herausragende Bedeutung, da viele exzellente Wissenschaftlerinnen und Wis-senschaftler mit dem Zentrum verbunden sind.“ Zu dessen Tätigkeitsfeldern gehören unter anderem die Erforschung von Erde und Sonnensystem, die Forschung für den Erhalt der Umwelt und die Entwicklung umweltverträglicher Technologien zur Steigerung der Mobilität sowie für Kommunikation und Sicherheit.

In Adlershof sind neben außeruniversitären Einrichtungen auch sechs naturwissenschaftliche Institute der Humboldt-Universität angesiedelt. In diesem kreativen Raum ist viel Neu-es und Spannendes entstanden. Der Staatssekretär erwähnt unter anderem das „Studentische Begegnungszentrum Motorenprüfstand“, das als selbstverwalteter Projektraum genutzt wird. „Die Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft, von Grundlagenforschung und Anwendung, von Theorie und Praxis bringt immer wieder neue Impulse für unsere Stadt, schafft und sichert Arbeitsplätze“, so Dr. Husung.

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026-5846
E-Mail: pressestelle@senbwf.berlin.de