Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Neue Technologien in Wilmersdorf: Staatssekretärin Claudia Zinke gibt Startschuss für White-board-Projekt an der Friedrich-Ebert-Schule (Gymnasium)

Pressemitteilung vom 06.11.2009

Die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Neue Technik statt alter Tafeln: Am Freitag, den 6. November 2009, gab Staatssekretärin Claudia Zinke den Startschuss für ein Whiteboard-Projekt an der Friedrich-Ebert-Schule (Gymna-sium) in Berlin-Wilmersdorf. Auch das im selben Gebäude befindliche Abendgymnasium, die Peter-A.-Silbermann-Schule, profitiert künftig vom multimedialen Unterricht. Alle Lehrkräfte und alle Schülerinnen und Schüler der Gymnasien können nun mit interaktiven Tafelsystemen arbeiten: In sämtlichen Klassenräumen wurden herkömmliche Kreidetafeln gegen multimediale ActivBoards von Promethean getauscht. Um qualitativ hochwertiges Lernen zu gewährleisten, erhielten die Lehrerinnen und Lehrer darüber hinaus Whiteboard-kompatible Software des Cornelsen Verlags. Die Friedrich-Ebert-Schule (Gymnasium) nimmt als Leuchtturmschule an einem von Promethean und Cornelsen initiierten Projekt zur Evaluation und Weiterentwicklung des Unterrichts mit Whiteboards teil. Ebenfalls beteiligt ist die Rudolf-Wissell-Schule (Grundschule) in Berlin-Wedding.

Staatssekretärin Claudia Zinke: „An der Friedrich-Ebert-Schule (Gymnasium) verbindet sich neue Technik mit einem innovativen Schulprogramm: Systematisches Methodentraining ist in der Stundentafel sowie in den internen Fachcurricula verankert.“ Gemäß dem „eEducation Berlin Mas-terplan“, so Claudia Zinke, und dem Lernziel aller neuen Rahmenlehrpläne, sollen den Schülerin-nen und Schülern methodisches Wissen und Lernstrategien vermittelt werden, mit deren Hilfe sie ihren individuellen Lernprozess selbst bestimmt steuern können. Auch die Peter-A.-Silbermann-Schule legt den Schwerpunkt auf die Vermittlung selbstständigen Lernens. Claudia Zinke: „Interaktive Whiteboards unterstützen diese Ansätze: Studien zeigen, dass die Arbeit mit den multimedialen Tafeln zur Motivation im Lernprozess beiträgt und Lehrkräfte entlastet.“ Die Aufmerksamkeit der Schüler ließe sich leichter gewinnen, gleichzeitig könnten Lehrkräfte besser auf verschiedene Lernstile eingehen. Claudia Zinke zeigte sich erfreut darüber, dass inhaltliche und didakti-sche Unterstützung durch zertifizierte Software mit interaktiven Tafelbildern und Medienelementen wie Audio- und Videodateien oder Simulationen angeboten wird und dass die Lehrkräfte der Friedrich-Ebert-Schule (Gymnasium) im Umgang mit Boards und Software geschult wurden, um alle Funktionen des ActivBoards voll ausnutzen zu können.

Die Friedrich-Ebert-Schule (Gymnasium) nimmt an einem Leuchtturmprojekt teil, das Unterricht weiterentwickeln soll. Ziel ist es, durch Evaluation der Arbeit mit interaktiven Whiteboards und Software differenzierte Lösungen für den Unterricht zu finden und Lernszenarien der Zukunft zu entwerfen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Medien- und Methodenkompetenz sowie der individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler. An den beteiligten Schulen sollen neue Lehr- und Lernformen entwickelt werden, die auch an anderen Bildungsinstitutionen als Vorbild dienen können.

Staatssekretärin Claudia Zinke dankte Michael Hövel von der Firma Promethean für die Ausstattung mit ActiveBoards und für die zur Verfügung gestellten Notebooks sowie Wolf-Rüdiger Feldmann vom Cornelsen Verlag für die Bereitstellung der entsprechenden zertifizierten Software.

Bei der Firma Promethean handelt es sich um einen der weltweit führenden Anbieter von interaktiven Lerntechnologien, bei Cornelsen um einen der führenden Verlage für Bildungsmedien in Deutschland. Bereits im September wurde die Rudolf-Wissell-Schule (Grundschule) in Berlin-Wedding in gleicher Weise ausgestattet. Das Volumen des Engagements der beiden Firmen für beide Schulen beläuft sich auf rd. 300.000 €.

Kontakt zu Promethean: Kontakt für die Presse:

Christian Tempelmann Katrin Zwingmann
Promethean LEWIS Global PR
Head of Marketing Central Europe
Tel: 49 (0)201 8561336 Tel: 49 (0)211 53 883 221
Christian.Tempelmann@prometheanworld.com mailto:katrinz@lewispr.com
Weitere Informationen finden sich unter www.prometheanworld.com.

Pressekontakt zu Cornelsen:

Judith Krieg
Cornelsen Verlag
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Tel.: 030/89 78 51 86; Fax: 030/89 78 55 99 judith.krieg@cornelsen.de
Weitere Informationen finden sich unter www.cornelsen.de

Senatsverwaltung für Bildung. Wissenschaft und Forschung

Weitere Informationen zum „eEducation Berlin Masterplan“ finden sich unter:
http://www.berlin.de/sen/bildung/schulorganisation/computer_und_medien/

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026-5843
E-Mail: pressestelle@senbwf.berlin.de