Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wiedereinrichtung von 20 Grabsteinen auf dem Jüdischen Friedhof in der Großen Hamburger Straße

Pressemitteilung vom 17.12.2009

Auf dem im September 2008 wieder hergestellten Jüdischen Friedhof in der Großen Hamburger Straße sind heute weitere 20 Grabsteine, die bisher in Weißensee lagerten, zurück gekehrt. Die Steine wurden 1988/89 zur Sicherung von der Hamburger Straße nach Weißensee verbracht und geschützt gelagert.
Die Kosten für die Rückführung und Restaurierung der zwanzig sandsteinernen Grabsteine und vier Grabmalfragmente aus dem 18. Jh. beliefen sich auf 26.000 Euro. Sie werden hälftig von der Jüdischen Gemeinde und dem Landesdenkmalamt getragen.

Kulturstaatssekretär André Schmitz: „ Die schmuckvollen Grabsteine verkünden vom Stolz des bürgerlichen Judentums und erinnern an sein segensreiches Wirken in Berlin. Ich bin froh, dass diese Zeugnisse jüdischer Kultur nun an ihren Bestimmungsort zurück kehren.“

Rückfragen:
Dr. Torsten Wöhlert
Telefon: 90 228 203
E-Mail: torsten.woehlert@kultur.berlin.de