Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Post mit positivem Inhalt: Für über 26.000 Familien wird der Kintergartenbesuch noch attraktiver: Ab dem 1. Januar 2010 entfallen die Beiträge für ein weiteres Kita-Jahr

Pressemitteilung vom 29.12.2009

Ab dem 1. Januar 2010 ist nicht nur das letzte Jahr, in dem ein Kind vor Schulbeginn in einer Berliner Kita gefördert wird, sondern auch das vorletzte Jahr beitragsfrei.
26.400 Familien erhalten in diesen Tagen per Post einen entsprechenden Kostenbescheid, der unter Rubrik Betreuungsanteil die Summe von „0,00 €“ ausweist.

Damit bleibt für die Eltern der Kinder des Jahrganges 2005 allein der Verpflegungsanteil von unverändert 23 € für den Besuch einer Berliner Kita zu zahlen. Die monatlichen Elternkostenbeiträge belaufen sich auf eine Summe von 25 Euro bis zum Höchstsatz von 466 Euro. Das Gros der jetzt entlasteten Beitragszahler zahlte für die Betreuung zwischen 70 und 80 Euro monatlich.

Berlins Bildungssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner: „Diese Entlastung für alle Familien zeigt, dass Berlin es mit der Priorität von Bildung und Betreuung ernst meint. Von der Kita über die Schule bis einschließlich des Studiums setzt die Stadt konsequent auf Bildung, die nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig ist.“

Das letzte Kita-Jahr ist in Berlin bereits seit 2007 beitragsfrei. Ab 2011 wird auch das drittletzte Jahr vor dem Besuch der Schule, und damit der gesamte Besuch eines Kindergartens, beitragsfrei sein.

– - – - -

Rückfragen:
Sprecher der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Telefon: 9026-5843
E-Mail: pressestelle@senbwf.berlin.de