Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

20 Jahre Großelterndienst – Helbig gratuliert zum Jubiläum

Pressemitteilung vom 01.12.2009

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Wunschgroßeltern und Wunschenkel vermittelt der Großelterndienst Berlin jetzt seit 20 Jahren. Gegründet wurde der Dienst im November 1989 in Berlin-Schöneberg, inzwischen gibt es auch ein Büro in Friedrichshain. Sein Jubiläum begeht der Großelterndienst am 2. Dezember 2009 um 14.30 Uhr im Louise-Schroeder-Saal des Berliner Rathauses (Wort-Bild-Termin).

Die Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement des Landes Berlin, Monika Helbig, spricht auf der Feier ein Grußwort. Vorab sagte die Staatssekretärin: “Der Großelterndienst ist ein klassisches Beispiel für gelungenes Bürgerschaftliches Engagement, von dem beide Seiten profitieren. Junge Familien oder Alleinerziehende gewinnen durch die Kinderbetreuung ein Stück Freiraum; die Wunschgroßeltern, die vielleicht selber keine Enkel haben, verbringen Zeit mit Kindern.” Natürlich, so Helbig weiter, könne der Großelterndienst familiäre Beziehungen nicht ersetzen, dennoch entstünden Kontakte zwischen den Generationen, die oft auch zu langfristigen Bindungen führten. Helbig: “Ich beglückwünsche den Großelterndienst zu seinem Jubiläum und danke allen, die engagiert zu seinem Erfolg beitragen.”

Der Großelterndienst geht auf eine Initiative von Prof. Dr. Hilde von Balluseck zurück, die aus eigener Betroffenheit als alleinerziehende Mutter entstand, die nach einer erfahrenen älteren Dame für die Kinderbetreuung suchte. Das Stammteam des Großelterndienstes besteht aus einer Projektleiterin und vier ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen. Detaillierte Informationen zum Großelterndienst finden Sie auf der Internetseite [[http://www.grosselterndienst.de|http://www.grosselterndienst.de]].

– - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: presse-information@senatskanzlei.berlin.de