Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

4. Bericht zur Berliner Flächennutzungsplanung

Pressemitteilung vom 24.11.2009

Aus der Sitzung des Senats am 24. November 2009:

Seit der letzten Neubekanntmachung des Berliner Flächennutzungsplans (FNP) 2004 wurden über 50 FNP-Änderungen abgeschlossen. Dies geht aus dem von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer vorgelegten FNP-Bericht 2009 – 4. Bericht zur Berliner Flächennutzungsplanung hervor, den der Senat heute beschlossen hat. Es zeugt von der räumlichen Dynamik der Stadt, die einen anhaltenden Aktualisierungsbedarf mit sich bringt. Die gesamtstädtische Stadtentwicklungs- und Flächennutzungsplanung muss deshalb als Prozess begriffen werden, der immer wieder einer Nachsteuerung bedarf.

Senatorin Junge-Reyer: „Der Flächennutzungsplan ist eben dann ein erfolgreiches Instrument der Stadtplanung, wenn aktuelle örtliche Planungsziele, die zügige Vorbereitung wichtiger Investitionsvorhaben und die Umsetzung neuer Planungskonzepte in den gesamtstädtischen Planungsprozess integriert und zeitnah tragfähige Lösungen gefunden werden. Durch die Änderungsverfahren zum Flächennutzungsplan konnten planerische Voraussetzungen geschaffen werden, um beispielsweise marktfähige Wohnformen in attraktiver stadträumlicher Lage anzubieten oder um Arbeitsplätze an zukunftsfähigen Standorten zu sichern.“

Der FNP-Bericht 2009 gibt einen zusammenfassenden Überblick über die Schwerpunkte der übergeordneten räumlichen Planung für Berlin, über die aktuelle Entwicklung der planungsrelevanten Rahmenbedingungen sowie über die wichtigsten Neuplanungen der letzten Jahre. Dabei geht es um die Absicherung von Investitionen und den Einsatz öffentlicher Mittel in erheblicher Größenordnung.

Die Berichterstattung zur Flächennutzungsplanung ermöglicht dem Abgeordnetenhaus einen Überblick zum Stand der räumlichen Planung und Entwicklung. Der Bericht ist dem Abgeordnetenhaus jeweils in Verbindung mit dem Neudruck der Planzeichnung des Flächennutzungsplans Berlin vorzulegen, der gegenwärtig vorbereitet und zeitnah abgeschlossen wird.

Der FNP-Bericht 2009 wird den an der Flächennutzungsplanung beteiligten Planungsträgern zusammen mit dem Neudruck der Planzeichnung zur Verfügung gestellt und auch für andere Interessierte über den Kulturbuchverlag erhältlich sein.

– - -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Telefon: 9012-5800
E-Mail: pressestelle@senstadt.berlin.de