Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Ab sofort neuer Service „eAuskunft“ im Internet: Berlin startet elektronische Gewerbeauskunft

Pressemitteilung vom 17.12.2008

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen teilt mit:

Als erste Stadt Deutschlands bietet Berlin eine Gewerbeauskunft online an. Unter: [[http://www.berlin.de/gewerbeauskunft|www.berlin.de/gewerbeauskunft]] finden Interessierte ab sofort eine kostenfreie Suche über die in Berlin gemeldeten Unternehmen.

Senator Harald Wolf: „Der neue Service ist ein wichtiger praktischer Schritt zur Umsetzung der eGovernment-Strategie des Landes Berlin. Bürgerinnen und Bürger sowie die Wirtschaft können mit Hilfe der Informationstechnik diese Dienstleistung der Verwaltung schnell und aktuell in Anspruch nehmen. Und – ein nicht unwesentlicher Aspekt – Berlin ist schneller und spart durch die elektronische Gewerbeauskunft jährlich auch noch 1,3 Millionen Euro ein.“

Jede Internetnutzerin und jeder Internetnutzer hat so die Möglichkeit, datenschutzrechtlich unbedenkliche Grunddaten – Name, Anschrift und Tätigkeit der Betriebe – abzufragen. Wer weitere Informationen über ein Unternehmen benötigt, muss sich für diesen Dienst vorab registrieren lassen und ein besonderes rechtliches Interesse nachweisen.

Die Berliner Bezirke erteilen jährlich rund 100.000 Gewerbeauskünfte. Jede Auskunft kostete Berlin bisher 16 Euro. Der größte Teil dieser Auskünfte kann nun online erteilt werden. Dauerte bislang eine schriftlich erteilte Gewerbeauskunft durchschnittlich 9 Tage, steht sie nun innerhalb von 2 Minuten zur Verfügung.

Rückfragen:
Petra Schwarz
Telefon: 90 13 – 74 18
E-Mail: pressestelle@senwtf.berlin.de