EFRE – Mittel für Spitzentechnologie: Wettbewerb zur Förderung von RFID-Technologie gestartet

Pressemitteilung vom 10.04.2008

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen teilt mit:

Die Berliner Richtlinie „Innovative Maßnahmen“ ermöglicht die Förderung von Wettbewerben, die sich mit der Erprobung neuer innovativer Instrumente, Projekte und Konzepte beschäftigen. Sie wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE) finanziert.

Thema ist die Förderung der RFID-Technologie (Radio Frequency Identification = Identifizierung mit Hilfe von elektromagnetischen Wellen) am Standort Berlin. Für diese Technologie sollen neue Anwendungsgebiete erschlossen und deren Nutzung intensiviert werden. Der Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft wird angeregt und beschleunigt. Denn die hochmoderne RFID-Technologie bietet ganz neue Möglichkeiten der berührungslosen Übertragung von Daten, wird aber noch zu wenig eingesetzt.

Eingereicht werden können:
• Modellhafte Einzelprojekte / Programme zur Anwendung von RFID
• Vorhaben zur Unterstützung des Transfers der Forschungsergebnisse in die Wirtschaft

Bis zu 12 Mio. € werden für diesen Wettbewerb aus europäischen Mitteln zur Verfügung gestellt. Der EFRE beteiligt sich mit maximal 50 % an den förderfähigen Gesamtkosten. Die Förderung beträgt mindestens 100.000 € und maximal 5 Millionen €. Die weitere Kofinanzierung ist vom Antragsteller zu erbringen.

Die Skizzen für Pilotprojekte oder Programme müssen bis einschließlich 14. Mai 2008 eingereicht werden. Alle nach Fristablauf eingehenden Vorschläge können nicht berücksichtigt werden. Eine unabhängige Experten-Jury wählt die besten Beiträge aus.

Der vollständigen Text des Wettbewerbes und die zugrunde liegende Richtlinie sind im Internet zu finden:
[[http://www.berlin.de/sen/strukturfonds/ab2007/efre/wettbewerb_rfid.html|http://www.berlin.de/sen/strukturfonds/ab2007/efre/wettbewerb_rfid.html]]
Ansprechpartnerin in der Senatsverwaltung:
Tamara Fischer
E-Mail: [[mailo:tamara.fischer@senwtf.verwalt-berlin.de|tamara.fischer@senwtf.verwalt-berlin.de]] oder Tel: 9013-8365.

Rückfragen:
Petra Schwarz
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwtf.verwalt-berlin.de