Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senatorin Knake-Werner eröffnet Fachtagung "Demografie handhaben"

Pressemitteilung vom 03.12.2008

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Älteren Beschäftigten wird oft nicht viel zugetraut, Leistung und Gesundheit werden infrage gestellt, Ressourcen bleiben ungenutzt. Aufgrund der demographischen Entwicklung wird für viele Unternehmen das Potential ihrer Belegschaft jedoch immer wichtiger und neue Wege der Förderung älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind gefragt.

Mit dieser Thematik beschäftigt sich die Fachtagung “Demographie handhaben – Was Mitarbeiter/innen können – brauchen – leisten” am morgigen Donnerstag. Sie entwickelt auch Strategien eines altersgerechten Personalmanagements. Eröffnet wird sie von Berlins Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Heidi Knake-Werner.

Datum: 04.12.2008
Zeit: 13:30 Uhr
Ort: Umweltforum Berlin, Pufendorfstraße 11 in 10249 Berlin-Friedrichshain.

Die Gruppe der erwerbsfähigen Bevölkerung im Alter von 18 bis 65 Jahren, die für die wirtschaftliche Entwicklung wichtig ist, verringert sich bis 2030 um 10 Prozent, die für die weitere Modernisierung der Stadt besonders bedeutsame Gruppe der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren nimmt um rund 20 Prozent ab.

Die Unternehmen stehen vor der Herausforderung, Erfolge und Ziele in naher Zukunft mit älteren Belegschaften erreichen. Kleine und mittlere Betriebe haben es jedoch besonders schwer, um geeignete Strategien selbst zu entwickeln. Um diese Unternehmen zu unterstützen, wurde das Projekt “Jobmotion” ins Leben gerufen. Seit Ende 2006 hat das “Jobmotion”-Team eine Vielzahl von Betrieben aufgesucht und beraten. Gemeinsam mit den Unternehmen hat es entsprechende Qualifizierungsmodule ausgewählt. In diesem Zusammenhang entstand ein Praxisleitfaden, der auf der Tagung verteilt wird.

Weitere Informationen zu diesem Thema unter: [[http://www.50plus-in-Berlin.de|www.50plus-in-Berlin.de]]

Rückfragen:
Karin Rietz
Telefon: 9028 2743
E-Mail: pressestelle@senias.berlin.de