Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senatorin Knake-Werner zu den Arbeitsmarktzahlen: Arbeitslosigkeit sinkt in Berlin auf 12,8 Prozent - mit Qualifizierung und Kurzarbeit Einbrüche auffangen

Pressemitteilung vom 27.11.2008

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Die Arbeitslosigkeit in Berlin ist im November auf 12,8 Prozent gesunken. Sie liegt um 0,2 Prozentpunkte unter dem Vormonats- und um 1,3 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Arbeitssenatorin Heidi Knake-Werner ermuntert die Betriebe angesichts möglicher konjunktureller Einbrüche im nächsten Jahr, die Angebote der Bundesregierung zur Kurzarbeit in Anspruch zu nehmen und die Zeit für Qualifizierungsmaßnahmen zu nutzen. Angesichts des hohen Fachkräftebedarfs seien verstärkte Qualifizierungen notwendig. Der Senat werde die Betriebe unterstützen.

Knake-Werner: “Wir haben nach wie vor einen positiven Trend auf dem Arbeitsmarkt. Wir müssen aber davon ausgehen, dass das Wachstum im nächsten Jahr zurückgeht und die Arbeitslosigkeit auch in Berlin zunimmt. Für diese Zeit sollten wir uns vorbereiten. Ich ermuntere Berliner Betriebe, die in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, das Angebot der Bundesregierung zur Kurzarbeit in Anspruch zu nehmen und die Zeit für betriebliche Qualifizierung zu nutzen. Der Fachkräftebedarf wird mittelfristig hoch bleiben. Auch die Leiharbeitsbranche kann Kurzarbeit beantragen. Das ist für Berlin eine gute Nachricht.
Ich werde mich in Kürze mit den Kammern und Gewerkschaften zusammensetzen und mit ihnen gemeinsam beraten, wie wir von Seiten der Senatsarbeitsverwaltung Qualifizierungsmaßnahmen in den Betrieben unterstützen können. Die Arbeitsverwaltung wird darüber hinaus alle Möglichkeiten nutzen, über betriebsnahe Weiterbildungen und Qualifizierungen den Wiedereinstieg in die Erwerbsarbeit zu erleichtern.”

Insgesamt waren im November in Berlin 215.069 Arbeitslose gemeldet, das sind 4.286 weniger als im Oktober und 21.715 weniger als vor einem Jahr.

Im September waren in Berlin 1.106.200 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, 34.200 mehr als vor einem Jahr. Damit liegt Berlin mit einer Steigerung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung von 3,2 Prozent um 1,1 Prozentpunkte über dem bundesdeutschen Durchschnitt.

Rückfragen:
Anja Wollny
Telefon: 9028 2743
E-Mail: pressestelle@senias.berlin.de