Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Staatssekretärin Kerstin Liebich macht mit beim bundesweiten Vorlesetag am 20. November 2008

Pressemitteilung vom 18.11.2008

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Am 20. November 2008, dem bundesweiten Vorlesetag, lesen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Mit dabei ist auch die Staatssekretärin für Arbeit Kerstin Liebich.

Sie liest Gedichte für Kinder von Joachim Ringelnatz. Des Weiteren werden Seniorinnen und Senioren des Mehrgenerationenhauses Texte aus “Verliebt in Wilhelmsruh”, die im Rahmen eines Wettbewerbes entstanden, vorlesen.

Wann: 20. November 2008 um 14.00 Uhr
Wo: im Pankower Früchtchen gGmbH (Mehrgenerationenhaus), Hort Rote Schule, Schillerstraße 49 in 13158 Berlin.

Der bundesweite Vorlesetag ist der Höhepunkt von “Wir lesen vor”, einer Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Stiftung Lesen, die 2004 ins Leben gerufen wurde.

Nur noch in einem Drittel aller Haushalte mit Kindern von null bis zehn Jahren spielt das Vorlesen eine Rolle. Ein Viertel aller 15-jährigen in Deutschland kann nicht richtig lesen, fast die Hälfte nimmt nie ein Buch zum Vergnügen in die Hand. DIE ZEIT und die Stiftung Lesen möchten mit ihrer gemeinsamen Initiative “Wir lesen vor” das Vorlesen und Erzählen in Deutschland wieder populär machen sowie den frühzeitigen Kontakt mit Büchern und die Lust am Lesen fördern. Nur wer schon als Kind die Liebe zum Buch entdeckt, wird sich auch als Jugendlicher und Erwachsener in der Welt der Buchstaben zu Hause fühlen.

Weitere Informationen über die Initiative finden Sie unter: [[http://www.wirlesenvor.de|www.wirlesenvor.de]]

Rückfragen:
Anja Wollny
Telefon: 9028 2743
E-Mail: pressestelle@senias.berlin.de