Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Staatssekretärin Liebich spricht mit künftigen Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung

Pressemitteilung vom 25.06.2008

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Keine Wahl ohne Wahlprognose, kein neues Produkt ohne Marktanalyse, keine Bewertungen ohne Datenerhebung: In allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereichen werden gut aufbereitete Daten benötigt. Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung können das, nachdem sie eine dreijährige Ausbildung absolviert haben.

Um mehr über die ersten Erkenntnisse in diesem neuen dualen Ausbildungsberuf zu erfahren, trifft die Staatssekretärin für Arbeit Kerstin Liebich am Freitag Berliner Auszubildende dieser Fachrichtung zu einem Roundtable-Gespräch.

Datum: 27.Juni 2008
Zeit: 9:30 – 11:30 Uhr
Ort: Hause der VDI/VDE Innovation Technik GmbH, Steinplatz 1 in 10623 Berlin-Charlottenburg.

Azubis aus verschiedenen Ausbildungsunternehmen werden dort Ausschnitte ihrer Ausbildung präsentieren. Der duale Ausbildungsberuf Fachangestellte/r für Markt- und Sozialforschung bietet eine solide Grundbildung im Bereich der Assistenzaufgaben. Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung sind beteiligt an der Organisation und Durchführung von Marktstudien und Forschungsprojekten der empirischen Sozialforschung. Sie beschaffen Daten, bereiten sie auf, werten sie aus und bereiten Berichte und Präsentationen der Ergebnisse vor. Eingesetzt werden sie in Marktforschungsinstituten, Unternehmensberatung, in Werbeagenturen sowie Einrichtungen der empirischen Sozial- und Wirtschaftsforschung.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Rückfragen:
Karin Rietz
Telefon: 9028 2743
E-Mail: pressestelle@senias.berlin.de