Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Job 4000 - LAGeSo fördert Arbeitsplätze für schwerbehinderte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Pressemitteilung vom 12.06.2008

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin teilt mit:

Durch Integrationsprojekte sollen für Menschen mit Behinderung, deren Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auf besondere Schwierigkeiten stößt, Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat nun die Initiative ergriffen und eine “Integrationsabteilung” eingerichtet. Vier schwerbehinderte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden dort in einer eigenständigen Arbeitsgruppe zusammen mit nichtbehinderten Kolleginnen und Kollegen die sogenannte “Frühsommer-Meningoenzephalitis” (FSME), auch “Zeckenkrankheit” genannt, erforschen.

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales – Integrationsamt – stellte für den Aufbau dieser Integrationsabteilung im RKI Fördergelder in Höhe von ¤ 80.000 aus Mitteln des Arbeitsmarktprogrammes “JOB 4000” zur Verfügung. Mit der neuen Abteilung im RKI wird ein Beitrag zum Abbau der Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung im Wissenschaftsbereich geleistet.

Eröffnet wird das neue Labor des Robert-Koch-Instituts während der “Langen Nacht der Wissenschaften” am 14. Juni 2008.

Weitere Informationen: [[http://www.lageso.berlin.de|www.lageso.berlin.de]]

Rückfragen:
Silvia Kostner
Telefon: 9012 7705
E-Mail: silvia.kostner@lageso.berlin.de