Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senatorin Knake-Werner übergibt Preise bei den Respect Gaymes 2008

Pressemitteilung vom 05.06.2008

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Bei den Respect Gaymes treten Teams aus Migrantenverbänden, Sportvereinen, Schulen, Jugendzentren und der schwul-lesbischen Community in den Sportarten Fußball und Streetball gegeneinander an, um ihre Fähigkeiten im Fairplay zu messen. Im Anschluss an die Spiele wird Berlins Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Heidi Knake-Werner die Preise an die Siegerinnen und Sieger übergeben.

Datum: 07. Juni 2008
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Jahn-Sportpark
Cantianstraße 24 in 10437 Berlin-Prenzlauer Berg.

Dazu erklärt die Senatorin: “Obwohl sich die Akzeptanz gegenüber Lesben, Schwulen und transsexuellen Personen in den letzten Jahren verbessert hat, ist dies im Sport, speziell im Fußball, für viele noch ein Tabuthema. Ich begrüße es daher sehr, dass der Deutsche Fußball Bund – namentlich der DFB-Präsident Theo Zwanziger – den Lesben- und Schwulenverband Deutschland als offizieller Kooperationspartner unterstützt und damit Flagge für Respekt gegenüber gleichgeschlechtlichen Lebensweisen bei Trainern, Schiedsrichtern und in den Vereinen des deutschen Fußballs.”

Senatorin Knake-Werner hat im Vorfeld der Respect Gaymes die Akzeptanzkampagne des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg (LSVD) “Zeig Respekt für Schwule und Lesben!” vorgestellt. Berlinweit sind an 40 Großflächen Plakate zu sehen, die für die Respect Gaymes im Jahn-Sportpark am 07. Juni 2008 werben. Darüber hinaus wurden 5.000 Plakate in Beratungszentren und Polizeidienststellen, in Schulen und Jugendzentren, in Cafes und Kneipen aufgehängt.

Rückfragen:
Karin Rietz
Telefon: 9028 2743
E-Mail: pressestelle@senias.berlin.de