Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senatorin Knake-Werner für Dialog zu Religion, Gender und Sexualität

Pressemitteilung vom 28.05.2008

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Heidi Knake-Werner setzt sich für eine stärkere Öffnung von Religionsgemeinschaften beim Thema Homosexualität ein.

Anlässlich einer Diskussionsveranstaltung zum Thema “Religion, Gender und Sexualität” am 30. Mai 2008 plädiert Knake-Werner für einen vertieften Dialog zwischen den Kulturen und Religionen in der Stadt: “Vielfach wird Homosexualität in den Religionen noch tabuisiert oder abgelehnt, sei es im Christentum, im Islam oder im Judentum. Wir brauchen einen stärkeren Dialog darüber, wie sich die Religionen diesem Thema öffnen wollen. Für viele lesbische, schwule und transsexuelle Menschen spielen Religion und Glaube eine zentrale Rolle. Mehr Toleranz ist für ihr Leben von großer Bedeutung. Die Religionsgemeinschaften sind aber auch der Gesellschaft generell verpflichtet. Sie müssen die freie Entfaltung der Persönlichkeit sowie die Gleichberechtigung von Männern und Frauen respektieren und fördern, welche unser Grundgesetz genau so garantiert wie die Glaubensfreiheit.

Die Europäische Kommission hat das Jahr 2008 unter das Motto „interkultureller Dialog“ gestellt. Das europäische Jahr zielt auf eine aktive und weltoffene Bürgerschaft in der Union, welche die kulturelle Vielfalt respektiert und sich auf gemeinsame Werte gründet. Der Dialog über religiöse und weltanschauliche Grenzen hinweg gehört dazu.”

Zu der Diskussionsveranstaltung unter dem Titel “Religion, Gender und Sexualität -
Grenzen abbauen und voneinander lernen” laden die Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales sowie die Lesbenberatung Berlin ein.

Datum: 30. Mai 2008
Zeit: 16.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Rathaus Schöneberg – John-F-Kennedy Platz, 10825 Berlin

Nähere Informationen unter: [[/imperia/md/content/lb_ads/lesmigras_flyer3.pdf|http://www.berlin.de/imperia/md/content/lb_ads/lesmigras_flyer3.pdf]]

Rückfragen:
Anja Wollny
Telefon: 90298 2743
E-Mail: pressestelle@senias.berlin.de