Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Neuer Tarifvertrag für das IT-Dienstleistungszentrum Berlin

Pressemitteilung vom 19.12.2008

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport teilt mit:

Zum 1. Januar 2009 hat das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) zusammen mit den Gewerkschaften ver.di und dbb tarifunion einen neuen Tarifvertrag abgeschlossen. Unter der Verhandlungsführung des Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Staatssekretär Ulrich Freise und des Vorstands des ITDZ Berlin, Konrad Kandziora, wurde eine Übereinkunft erreicht, bei der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ITDZ Berlin an der tariflichen Entwicklung des Landes teilhaben, die andererseits aber auch den Besonderheiten eines IT-Dienstleisters Rechnung trägt. Die Beschäftigten des ITDZ erhalten wie die übrigen Beschäftigten des Landes sowohl die Einmalzahlung für das Jahr 2008 als auch den monatlichen Sockelbetrag in Höhe von 65 € ab dem 01.06.2009. Darüber hinaus wurde den betrieblichen Erfordernissen eines IT-Dienstleistungsunternehmens insoweit Rechnung getragen, als für die Beschäftigten des ITDZ schon zum 1.1.2009 und damit noch vor dem Auslaufen des Anwendungstarifvertrages die 8-12-prozentige Absenkung von Arbeitszeit und Einkommen zurückgenommen wird.

Staatssekretär Freise: „Unser wichtigstes Anliegen bei den Verhandlungen war es, auch für das ITDZ Berlin als dem zentralen IT-Dienstleister der Berliner Verwaltung ein auf dessen Anforderungen zugeschnittenes Tarifrecht zu erreichen. Den Verhandlungspartnern danke ich für die konstruktive Zusammenarbeit.“.

„Von dem erzielten Ergebnis werden wir, da bin ich sicher, alle profitieren“, ergänzte Konrad Kandziora. „Ich denke dass wir mit dem neuen Tarifvertrag eine motivierende Basis für qualitativ hochwertige Leistungen geschaffen haben“.

Die beteiligten Verhandlungspartner haben den ersten eigenen Tarifvertrag für das ITDZ Berlin bereits am 18.12.2008 unterzeichnet, nachdem er zuvor von den jeweiligen Gremien und durch eine Urabstimmung bestätigt wurde.

Rückfragen:
Nicola Rothermel
Telefon: (030) 9027-2730
E-Mail: pressestelle@seninnsport.berlin.de