Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Dokumentation „Sexuelle Gewalt – Wo stehen wir heute? Ein Überblick über die Zugänge zu Vergewaltigung und sexueller Gewalt in Großbritannien“

Pressemitteilung vom 03.11.2008

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport teilt mit:

Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt führt in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen sowie der Berliner Fachrunde gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen unter der Schirmherrschaft der World Childhood Foundation eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Sexuelle Gewalt“ durch. Am 4. November wird das 4. abschließende Symposion „Sexuelle Gewalt – neue Handlungsstrategien für Berlin“ im Felleshus der Nordischen Botschaften, Rauchstr. 1 in 10787 Berlin stattfinden.

Aus diesem Anlass legt die Landeskommission Berlin gegen Gewalt die Broschüre mit dem Titel „Sexuelle Gewalt – Wo stehen wir heute? Ein Überblick über die Zugänge zu Vergewaltigung und sexueller Gewalt in Großbritannien“ vor. Sie dokumentiert den Hauptvortrag der 3. Veranstaltung der Reihe am 23. November 2007 „Vergewaltigung – eine allgegenwärtige Menschenrechtsverletzung“ von Prof. Dr. Liz Kelly von der London Metropolitan University.

Der Vorsitzende der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Staatssekretär Thomas Härtel, erklärt dazu:

„Mit der von uns gemeinsam mit unseren Partnern konzipierten Veranstaltungsreihe zum Thema „Sexuelle Gewalt“ haben wir ein Thema aufgegriffen, das in der öffentlichen und fachöffentlichen Diskussion der letzten Jahre zu wenig Aufmerksamkeit erfahren hat. Sexuelle Gewalt führt bei den Opfern zu gravierenden Verletzungen der psychischen und physischen Integrität mit oft langwierigen negativen Folgen für die Betroffenen. Im Rahmen des letzten Symposions unserer Reihe werden wir die Ergebnisse der bisherigen Veranstaltungen bewerten und Konsequenzen für die Berliner Handlungsstrategie im Bereich sexueller Gewalt erörtern.“

Almuth Nehring-Venus, Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, erklärt:

„Wir haben bei der Bekämpfung der häuslichen Gewalt durch gezielte Interventions-maßnahmen große Fortschritte gemacht. Nun geht es darum, dieses Niveau auch bei der Bekämpfung der sexuellen Gewalt zu erreichen. Bei der Entwicklung neuer Handlungsstrategien müssen Opferschutz, Prävention, gesundheitliche Versorgung und Strafverfolgung zusammenwirken. Ziel der Abschlussveranstaltung ist es, konkrete Maßnahmen für einen wirksamen Schutz von Frauen, die sexueller Gewalt ausgesetzt sind, zu erreichen.“

Die Dokumentation „Sexuelle Gewalt – Wo stehen wir heute? Ein Überblick über die Zugänge zu Vergewaltigung und sexueller Gewalt in Großbritannien“ kann bei der Geschäftsstelle der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Klosterstr. 47, 10179 Berlin oder im Internet unter [[http://www.berlin.de/lb/lkbgg/index.html|www.berlin-gegen-gewalt.de ]] bestellt werden.
e-Mail: [[mailto:manuela.bohlemann@seninnsport.berlin.de|Manuela Bohlemann]], Telefon: 9027-2913)

Rückfragen:
Nicola Rothermel
Telefon: (030) 9027-2730
E-Mail: pressestelle@seninnsport.berlin.de