Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Viele Arztpraxen zwischen Weihnachten und Neujahr geöffnet

Pressemitteilung vom 19.12.2008

Viele Berliner Arztpraxen haben zwischen den Feiertagen geöffnet und tragen mit dazu bei, die gesundheitliche Versorgung in Berlin zu sichern.

Wer gesundheitliche Probleme hat, sollte – wenn kein Notfall vorliegt – eine Arztpraxis aufsuchen und keine Rettungsstelle, appelliert Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher. „Jedes Jahr müssen Rettungsstellen der Berliner Krankenhäuser gerade zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel einen enormen Ansturm von medizinisch nicht schwerwiegenden Fällen bewältigen, die auch ambulant zu versorgen wären. Das schafft Probleme wie z. B. die längere Suche der Feuerwehr nach notfallmedizinischen Behandlungskapazitäten und Verlängerung der Wartezeiten für Patientinnen und Patienten mit akuten Beschwerden.“

Die für Notfälle bereitstehenden Versorgungskapazitäten in den Krankenhäusern dürfen nicht blockiert werden. Daher bittet die Senatsgesundheitsverwaltung darum, sich nur im Notfall an die Rettungsstellen der Krankenhäuser zu wenden und ansonsten die ambulanten Praxen aufzusuchen.

Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin hat eine Servicestelle, unter der die über die Feiertage geöffneten Arztpraxen erfragt werden können.

Telefonnummer dieser Stelle: 31 00 31.

Rückfragen:
Regina Kneiding
Telefon: (030) 9025 2156
E-Mail: regina.kneiding@senguv.berlin.de