Presse- und Fototermin: Rußfilter für Fahrgastschiffe

Pressemitteilung vom 04.09.2008

Senatorin Lompscher stellt Projekt
„Rußfilter auf Berliner Fahrgastschiffen“ vor

Gesundheitsschädliche Rußpartikel stammen nicht nur von Dieselautos. Auch die Dieselmotoren der durch die Berliner Umweltzone fahrenden Schiffe stoßen feine Rußteilchen aus. Bislang gibt es jedoch nur wenig Erfahrung mit dem Einsatz von Rußfiltersystemen bei Fahrgastschiffen.

Nach erfolgreicher Einführung der Umweltzone startet die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz deshalb jetzt einen „Praxistest Partikelfilter auf Berliner Fahrgastschiffen“. Dazu werden drei Schiffe der Stern und Kreisschifffahrt GmbH mit Filtersystemen unterschiedlicher Hersteller ausgerüstet. In den nächsten beiden Jahren soll die Praxistauglichkeit und Wirkung dieser Filtersysteme durch Messungen untersucht und damit die Grundlage für eine Nachrüstung der Berliner Fahrgastschiffe mit Rußfiltern gelegt werden. Die Senatsverwaltung fördert die Nachrüstung der drei Schiffe mit mehr als 70.000 Euro.

Umweltsenatorin Katrin Lompscher wird zusammen mit der Stern und Kreisschifffahrt GmbH das Projekt vorstellen. Die Hersteller der verwendeten Filter zeigen die zum Einbau vorgesehenen Filtersysteme und erläutern ihre Funktionsweise. Im Anschluss wird die Kooperationsvereinbarung von den Projektpartnern unterzeichnet. Eines der mit Rußfilter auszurüstenden Schiffe kann an der nahegelegenen Schiffsanlegestelle am Märkischen Ufer besichtigt werden.

Termin: Mittwoch, 10. September 2008 10:00 Uhr
Ort: Foyer der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Brückenstr. 6, 10179 Berlin

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen.

Rückfragen:
Dr. Marie-Luise Dittmar
Telefon: 9025 2153
E-Mail: marie-luise.dittmar@senguv.berlin.de