Informationen zu Umweltzonen in Europa im Internet

Pressemitteilung vom 23.01.2008

Zusammen mit anderen europäischen Partnerstädten wie London, Amsterdam, Rotterdam und Utrecht hat Berlin eine gemeinsame englischsprachige Informationsplattform zu Umweltzonen ins Leben gerufen. Sie ist Teil eines neu gegründeten Netzwerks von Städten, die Umweltzonen planen oder bereits in Kraft gesetzt haben. „Mit dem Umweltzonennetzwerk europäischer Städte und der neuen Website möchten wir unseren ausländischen Gästen, die mit einem schadstoffarmen Auto nach Berlin kommen, eine problemlose Fahrt in die Umweltzone ermöglichen“, so Katrin Lompscher, Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz in Berlin.

Unter der Internetadresse http://www.lowemissionzones.eu können europäische Autotouristen und international tätige Fuhrunternehmer sich mit wenigen Mausklicks informieren, wo Umweltzonen in Europa eingerichtet oder geplant sind und welche Anforderungen ein Fahrzeug in der jeweiligen Zone erfüllen muss. Welche Umweltstandards erfüllt mein Fahrzeug? Ist eine Registrierung oder, wie in Deutschland, eine Schadstoffplakette notwendig? Wo bekommt man die im Voraus? Kann ich mein Fahrzeug nachrüsten? Auf diese und weitere Fragen soll die Website Antworten geben.

Gut 70 Städte in acht EU-Ländern planen Umweltzonen oder haben sie bereits eingeführt, um die Luftqualität und damit die Lebensqualität ihrer Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Ob die Kommunen nun dieselrußende Fahrzeuge ohne Filter aus ihren Innenstädten verbannen oder – wie London ab Februar – mit hohen Gebühren von über 300 Euro pro Lkw-Fahrt belegen – Berlin befindet sich mit der Einführung der Umweltzone in bester Gesellschaft.

Zusätzlich Detailinformationen zur Website und den Inhalten sind erhältlich bei:

Sadler Consultants
Wannenweg 6 Tel : ( 49) (0)7641 – 9375 – 335; Fax: – 334
D-79312 Emmendingen
Deutschland

email: Lucy.Sadler@airqualitypolicy.co.uk
www.airqualitypolicy.co.uk

Rückfragen:
Dr. Marie-Luise Dittmar
Telefon: (030) 9025 2153
E-Mail: marie-luise.dittmar@senguv.berlin.de