Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Schloss Friedrichsfelde bleibt für Kultur offen

Pressemitteilung vom 10.11.2008

Die Tierparkpark Berlin-Friedrichsfelde GmbH und die Berliner Kulturverwaltung haben sich auf eine Nutzungsvereinbarung für das Schloss Friedrichsfelde verständigt. Danach wird das Schloss nach dem Übergang vom Stadtmuseum auf den Tierpark am 01. Januar 2009 auch künftig für die Öffentlichkeit zugänglich sein und kulturell genutzt werden.

Kulturstaatssekretär André Schmitz: „Das Schloss bleibt für Besucher offen und wird weiterhin kulturell genutzt. Einen Still- oder Leerstand wird es bis zur Sanierung nicht geben, so dass im nächsten Jahr auch mit steigenden Besucherzahlen gerechnet werden kann.“

Die Vereinbarung sieht vor, dass – unter der Regie des Fördervereins des Tierparks – die fünf mit historischen Wandbespannungen versehen Räume im Erdgeschoss auch künftig für Ausstellungen genutzt werden. Im Festsaal des 1. Obergeschosses werden weiterhin Konzerte und andere Veranstaltungen stattfinden. In andere Räumlichkeiten sollen nach der Sanierung Bibliothek, Archiv und Teile der Verwaltung des Tierparks einziehen. Bibliothek und Archiv werden auf Anfrage für externe Nutzer zur Verfügung stehen.
Die bisherigen Exponate der Stiftung Stadtmuseum verbleiben solange im Museum, bis mit Hilfe des Stadtmuseums die geplante neue Ausstellung zur Geschichte von Tierpark und Schloss realisiert ist. Das Schloss wird damit bis zum Beginn einer geplanten Sanierung öffentlich zugänglich sein und Ausstellungen beherbergen. Während der Sanierung, deren Beginn noch nicht feststeht, wird eine Schließung nur dann erfolgen, wenn dies Bauarbeiten zwingend erforderlich machen.
Das Schloss Friedrichsfeld wird – jenseits der Konzerttermine – an den Wochenenden sowie zwei weiteren Tagen in der Woche für mindestens fünf Stunden zugänglich sein. In den Schulferien werden darüber hinausgehende Öffnungszeiten angeboten. Für die Besichtigung des Schlosses entfällt ab 1. Januar 2009 der bisher verlanget zusätzliche Eintritt von 2 Euro.

Der Nutzungsübergang für das Schloss Friedrichsfelde von der Stiftung Stadtmuseum auf die Tierparkpark Berlin-Friedrichsfelde GmbH zum 1.1. 2009 basiert auf einem Beschluss von Senat und Abgeordnetenhaus aus dem Jahr 2008.

Rückfragen:
Dr. Torsten Wöhlert
Telefon: 90 228 203
E-Mail: torsten.woehlert@kultur.berlin.de