Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit bei Jubiläumstagung des Deutsch-Französischen Instituts

Pressemitteilung vom 27.11.2008

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Bereits drei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, im Jahre 1948, wurde in Ludwigsburg das Deutsch-Französische Institut (dfi) gegründet. „Das dfi hat sich im Lauf der 60 Jahre seines Bestehens um die Zusammenarbeit der beiden einst verfeindeten Länder verdient gemacht, und einen bleibenden Beitrag zur deutsch-französischen Freundschaft geleistet“, so der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, in seiner Funktion als Bevollmächtigter für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit.

Wowereit besucht am 28. November 2008 die Jubiläumstagung des dfi in Ludwigsburg mit vielen wichtigen Akteuren der deutsch-französischen Zusammenarbeit, unter ihnen die Robert Bosch Stiftung. Die Tagung befasst sich mit dem Thema „Deutsch-französische Kooperation im Europa des 21. Jahrhunderts“. Der Bevollmächtigte beteiligt sich am Abschlussgespräch zu den Perspektiven der kulturellen und Bildungs- Zusammenarbeit.

Ferner wird der Bevollmächtigte an der Vorstandssitzung des dfi teilnehmen und mit Studentinnen und Studenten des deutsch-französischen Masterstudiengangs an der Filmhochschule Ludwigsburg sprechen, die weitere Abschnitte ihres einjährigen Aufbaustudiums in Paris und Berlin verbringen werden. Die Förderung von deutsch-französischen Begegnungen von Nachwuchskünstlern und Kulturschaffenden gehört zu den wichtigsten Anliegen des Bevollmächtigten.

Das dfi ist ein sozialwissenschaftliches Informations- und Forschungsinstitut, das sich mit dem zeitgenössischen Frankreich und den deutsch-französischen Beziehungen beschäftigt. Weitere Informationen über das Deutsch-Französische Institut finden Sie auf der Seite [[http://www.dfi.de|http://www.dfi.de]]. Mehr über das Amt des Bevollmächtigten bietet Berlin.de auf den Seiten [[http://www.kulturbevollmaechtigter.de|www. kulturbevollmaechtigter.de]] .

- – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: presse-information@senatskanzlei.berlin.de