Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit solidarisch mit den Beschäftigten bei Pro 7 / SAT 1

Pressemitteilung vom 07.11.2008

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat seine Solidarität mit den Beschäftigten bei Pro 7 / SAT 1 erklärt, die um ihre Arbeitsplätze in Berlin bangen. „Offenbar sind die Befürchtungen der Beschäftigten berechtigt, dass die Eigentümer der Fernsehsender erwägen, einen großen Teil der Berliner Arbeitsplätze aus Ersparnisgründen in die Firmenzentrale nach München zu verlegen“, sagte Wowereit am Freitag. „Das wäre nicht nur ein bedeutender Verlust für den Medienstandort Berlin, sondern ein Wegzug aus der Hauptstadt aus reinen Rationalisierungsgründen, was letztlich auch die journalistische Qualität berühren würde. Einmal mehr erweist sich hier, dass die Übernahme von Medienbetrieben durch Finanzinvestoren hohe Risiken für Qualität und Vielfalt der Medienwirtschaft mit sich bringt. Es kann und darf nicht sein, dass mit vorgeblich rationalen betriebswirtschaftlichen Argumenten letztlich eine sachfremde Rationalisierungspolitik betrieben wird. Nach Einschätzung des Betriebsrates sind zwischen 600 und 700 Arbeitsverhältnisse am Standort Berlin bedroht. Der Senat wird mit den Beschäftigten für ihre Arbeitsplätze kämpfen.“

- – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: presse-information@senatskanzlei.berlin.de