Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senatorin Lompscher überreicht Berliner Umweltpreis

Pressemitteilung vom 18.11.2008

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz teilt mit:

Sperrfrist 19.00 Uhr

Heute Abend ab 19.00 Uhr wird im Roten Rathaus der Berliner Umweltpreis verliehen. Zum vierten Mal vergibt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Berlin) diesen Preis für hervorragende, beispielgebende und bisher einmalige Leistungen. Dieses Mal hat die Jury aus 35 Bewerbungen die Preisträger ausgewählt.

Der Preis wird in drei Kategorien vergeben, die wichtigste ist das Genre „Umweltengagement“. Der Preis in dieser Kategorie geht in diesem Jahr an den Trägerverein Lichtenrader Volkspark e. V.. Der Verein zeigt beispielhaft, wie sich Menschen mit Erfolg für mehr Grün in der Stadt dauerhaft engagieren können. Er entstand aus einer der ältesten Bürgerinitiativen Berlins. Seit 1979 betreibt er den Lichtenrader Volkspark.

Die Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Katrin Lompscher hebt in ihrer Laudatio die Einzigartigkeit des Vereins hervor. „Er ist die erste Bürgerinitiative in Deutschland, die einen öffentlichen Park für die Allgemeinheit angelegt hat, unterhält und bis heute pflegt. 1979 starteten Bürgerinnen und Bürger aus Lichtenrade ihr Projekt. Sie schufen aus eigener Kraft und mit großem Einsatz ein 40.000 m2 großes Parkgelände, den Lichtenrader Volkspark. Die Lichtenrader haben mit diesem Einsatz für ihr eigenes Lebensumfeld und die Umwelt anderen Beispiel gegeben und Maßstäbe gesetzt.

Sie kommen zudem bis heute, von gelegentlichen Sondermitteln des Bezirkes für Einzelprojekte einmal abgesehen, ohne öffentliche Finanzierung aus. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger kümmern sich in ehrenamtlicher Arbeit um ihre Mitmenschen und ihre Umwelt. Umso höher ist es zu bewerten, dass die Lichtenrader auch in dieser Hinsicht Vorreiter sind, indem sie schon seit nunmehr fast drei Jahrzehnten praktizieren, was wir heute auch mit dieser Preisverleihung ehren. Ich freue mich sehr, dass dieses andauernde, besondere Engagement des Vereins Lichtenrader Volkspark mit dem Umweltpreis geehrt wird.“

Die weiteren Preisträger 2008:

Preisträger in der Kategorie „Kinder und Jugend“ ist die Umwelttheatergruppe der Grundschule im Grünen. In der Kategorie „Wirtschaft und Innovation“ wird die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH mit ihrem Niedrigenergiehaus in Lichtenberg ausgezeichnet.

Weitere Informationen: [[http://www.Berliner-Umweltpreis.de|http://www.Berliner-Umweltpreis.de]]

Rückfragen:
Regina Kneiding
Telefon: 90252156
E-Mail: pressestelle@senguv.berlin.de