Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senatorin Lompscher eröffnet größte Doppelmesse zur Gesundheit

Pressemitteilung vom 13.11.2008

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz teilt mit:

Morgen beginnt die fünfte Landesgesundheitsmesse Berlin-Brandenburg in den Messehallen unter dem Funkturm, gemeinsam mit der Seniorenmesse „Aktiv im Alter“. Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher hat mit der Brandenburger Gesundheitsministerin Dagmar Ziegler die Schirmherrschaft übernommen. Senatorin Lompscher eröffnet morgen um 10.00 Uhr diese größte Publikumsmesse zum Thema Gesundheit im deutschsprachigen Raum. Die Senatorin begrüßt es, dass die beiden Messen mit der Messe Berlin GmbH einen neuen starken Partner gewonnen haben.

Mehr als 300 Aussteller, von Kliniken über Krankenkassen bis hin zu Selbsthilfegruppen und Wellness-Anbietern präsentieren von Freitag bis Sonntag ihre Produkte und Dienstleistungen rund ums Thema Gesundheit. Neueste Entwicklungen und Trends werden vorgestellt. Von Prävention bis hin zur Rehabilitation, von gesunder Ernährung bis zu Sport und Fitness, können sich Bürgerinnen und Bürger umfassend informieren und sich wertvolle Tipps und Anregungen für ein gesundes und aktives Leben holen. Darüber hinaus wird ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und unterhaltsamen Beiträgen präsentiert. Es gibt auf der Messe eine Reihe von Möglichkeiten, vor Ort Gesundheits-Checks durchführen zu lassen.

Zu Recht nehme Gesundheitsprävention auf der Messe einen breiten Raum ein. Prävention und Gesundheitsförderung kämen im Gesundheitssystem zunehmende Bedeutung zu, erklärt Senatorin Katrin Lompscher.

„Die Gesundheitsmesse stößt auf ein großes Publikumsinteresse. Das belegen die Besucherzahlen der vergangenen Jahre. Der Zuspruch ist auch deshalb so groß, weil dieses Angebot dem Wunsch der Bürgerinnen und Bürger, der Patientinnen und Patienten nach mehr Transparenz und Orientierung Rechnung trägt. Wir brauchen noch mehr objektive, unabhängige, leicht zugängliche und verständliche Informationen über Leistungsangebote im Gesundheitswesen. Die Möglichkeiten, an Hand von Qualitätsvergleichen die Leistungsanbieter gezielt auszuwählen, müssen weiter ausgebaut werden. Das Land Berlin hat als erstes und bislang immer noch einziges Bundesland das Amt einer Patientenbeauftragten eingeführt. Die Patientenbeauftragte setzt sich für die Stärkung der Rechte der Patientinnen und Patienten ebenso ein, wie für mehr Transparenz und Überschaubarkeit des großen Leistungsangebots unserer gesundheitlichen Einrichtungen“, so die Senatorin.

Rückfragen:
Regina Kneiding
Telefon: 90252156
E-Mail: pressestelle@senguv.berlin.de