Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wie reise ich richtig mit Heimtieren und Lebensmitteln im Fluggepäck?

Pressemitteilung vom 11.11.2008

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz teilt mit:

Flugreisende können sich am 12. und 13. November 2008 am Flughafen Berlin-Tegel speziell darüber informieren, was bei der Mitnahme von Heimtieren und Lebensmitteln aus anderen Ländern zu beachten ist und welche Risiken dabei bestehen. Der Informationsstand befindet sich im Terminal B gegenüber den Schaltern 20 – 44.

Anlass für diesen Informationsstand, der von der Senatsgesundheitsverwaltung betreut wird, ist die Europäische Veterinärwoche. Die Europäische Union hat diese Woche ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die EU-Tiergesundheitsstrategie 2007-2013 zu fördern. Sie wird vom 10. bis 16. November in allen Mitgliedstaaten mit zahlreichen Aktionen begangen. Die Europäische Veterinärwoche 2008 steht unter dem Motto „Animals humans = one health“.

Ein Thema dieser Projektwoche ist in diesem Jahr der Schutz vor der Verschleppung gefährlicher Tierseuchen im Reiseverkehr mit Drittländern. So kann zum Beispiel Tollwut eingeschleppt werden, wenn Hunde und Katzen aus Gebieten mitgebracht werden, in denen die Tollwut noch grassiert. Diese Krankheit ist auch für den Menschen gefährlich. Deutschland gilt als tollwutfrei, denn seit zwei Jahren ist hier kein neuer Fall mehr festgestellt worden. Doch auch der Ausbruch anderer Tierseuchen kann für die Tierbestände schwerwiegende Folgen haben.

Wie sich Reisende richtig verhalten können, um das Ausbreiten von Krankheiten zu vermeiden, darüber kann man sich an diesen beiden Tagen am Flughafen Tegel informieren.

Näheres zur EU-Veterinärwoche unter [[http://www.one-health.eu/ee/de|http://www.one-health.eu/ee/de.]] .

Rückfragen:
Regina Kneiding
Telefon: 90252156
E-Mail: pressestelle@senguv.berlin.de