Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Neuer Kostenvergleich Berliner Bezirke erschienen: Was kostet wo wie viel?

Pressemitteilung vom 28.11.2008

Die Senatsverwaltung für Finanzen legt mit ihrer Broschüre „Was kostet wo wie viel?“ zum achten Mal einen detaillierten Kostenvergleich der Berliner Bezirke vor. Das betrifft Aufgaben der Bezirke vom Ausstellen eines Reisepasses bis zur Pflege von Grünflächen. Dadurch werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie mit den vorhandenen Mitteln noch effizienter gewirtschaftet werden kann. Eine Absenkung von Kosten bedeutet dabei nicht zwangsläufig auch eine Einschränkung des Angebots. Dies zeigt sich am Beispiel der Volkshochschulen und der Bibliotheken. Ein effizienter Einsatz von Steuermitteln kann damit sowohl der Haushaltskonsolidierung als auch den Bürgerinnen und Bürgern dienen.

Finanzsenator Thilo Sarrazin: „Diese Ausgabendisziplin muss auch in der Zukunft fortgeführt werden. Daher ist es unerlässlich, auch weiterhin alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um Leistungen der öffentlichen Verwaltung noch effizienter und kostengünstiger zu erbringen. Die Vergleiche, die durch die Kostenrechnung ermöglicht werden, leisten dazu einen wertvollen Beitrag.“

Die Vergleichszahlen dienen einerseits als Grundlage für die Finanzmittelzuweisung an die Bezirke, mit denen diese selbständig wirtschaften. Sie zeigen andererseits aber auch an einer Vielzahl von Beispielen, wo noch Sparpotentiale vorhanden sind.

Rückfragen:
Kristina Tschenett
Telefon: 9020 – 4173
E-Mail: pressestelle@senfin.berlin.de