Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Gemeinsame Marketingkampagne und gemeinsames Ansiedlungsteam: Hauptstadtregion heißt Investoren an den Flughäfen willkommen

Pressemitteilung vom 14.05.2007

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen teilt mit:

Berlin und Brandenburg haben heute an den Flughäfen Schönefeld und Berlin-Tegel eine neue Werbekampagne für die Hauptstadtregion gestartet: Geschäftsreisende, die auf den Flughäfen der Hauptstadtregion ankommen, werden auf großen, aufmerksamkeitsstarken Plakaten mit der Botschaft „Welcome to Germany’s Capital Region“ willkommen geheißen. Am Flughafen Schönefeld gehen Fluggäste am Terminal D zudem durch ein großes „Willkommens-Tor“. Die Kampagne ist Teil der im vergangenen Jahr gestarteten gemeinsamen Standortwerbung von Berlin Partner und Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB) mit dem Slogan: „THE GERMAN CAPITAL REGIONMORE VALUE FOR YOUR INVESTMENT“.

„Wir begrüßen Investoren direkt bei ihrer Ankunft in der deutschen Hauptstadtregion. Die Kampagne zeigt: In Berlin und Brandenburg sind Unternehmen willkommen. Außerdem machen wir mit dem Slogan MORE VALUE FOR YOUR INVESTMENT deutlich: Die Wirtschaftsregion Berlin-Brandenburg ist ein Qualitätsstandort im internationalen Wettbewerb – ein Standort, an dem sich ein Investment lohnt“, erklärten Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns und der Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf zum Auftakt der neuen Standortwerbung an den Flughäfen.

„Mit der Werbung an den Flughäfen wird unsere gemeinsame Werbekampagne für die Hauptstadtregion im Außenbereich noch deutlicher sichtbar“, freuten sich Senator Wolf und Minister Junghanns, die heute die Werbung am Flughafen Schönefeld persönlich in Augenschein nahmen.

Die Standortwerbung in der Hauptstadtregion korrespondiert mit Werbemaßnahmen im Ausland. Aus Paris und London ankommende Geschäftsreisende sind bereits bei ihrem Abflug auf den Wirtschaftsstandort Berlin-Brandenburg aufmerksam gemacht worden. Auf den Flughäfen London-Heathrow und Paris-Charles de Gaulle wirbt die deutsche Hauptstadtregion mit großen Bannern „Time to move to Berlin-Brandenburg“ um Investitionen in der deutschen Hauptstadtregion.

Das Engagement für die Hauptstadtregion beschränkt sich nicht auf reine Marketingmaßnahmen: Die beiden Wirtschaftsfördergesellschaften Berlin Partner und ZAB gaben heute die Gründung eines neuen, gemeinsamen Teams zur Ansiedlung von Investoren am neu entstehenden Flughafen Berlin Brandenburg International bekannt. Unter dem Namen „Take off“ soll das Team nach der Sommerpause am 1. September starten.

Das Team von Berlin Partner und ZAB wird in das „Airport Center Schönefeld“ in der Mittelstraße direkt am Flughafen einziehen, um potenzielle Investoren beraten und aus einer Hand betreuen zu können. Dort wird auch das Business Location Center Berlin-Brandenburg einen Multimedia-Raum einrichten, wo alle Informationen über den Wirtschaftsstandort interaktiv dargestellt werden. Die Wirtschaftsförderer aus Berlin und Brandenburg sind die direkten und kompetenten Ansprechpartner für Unternehmen, die sich im Umfeld des neu entstehenden Flughafens Berlin Brandenburg International ansiedeln wollen.

Die Geschäftsführer von Berlin Partner und ZAB, René Gurka und Dr. Detlef Stronk, erklärten: „Flughäfen sind Motoren des wirtschaftlichen Wachstums. Daher ist BBI so wichtig für die Zukunft unserer Region. Als Wirtschaftsförderer beider Länder werben wir gemeinsam bei potenziellen Investoren für die Hauptstadtregion, und wir betreiben für sie einen gemeinsamen one-stop-shop direkt am Standort des kommenden BBI. Das gemeinsame Team wollen wir ‚take off’ nennen, weil es der Region Schub zum Durchstarten verleihen soll.“

Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen, unterstützt das Engagement der beiden Landesregierungen und Wirtschaftsförderungen an den Berliner Flughäfen: „Der Ausbau des Flughafens Schönefeld zum Airport Berlin Brandenburg International BBI ist das bedeutendste Verkehrsprojekt der deutschen Hauptstadtregion. Die Berliner Flughäfen vermarkten mit der Airport City und dem BBI Business Park Berlin gleich zwei Flächen am BBI. Darüber hinaus ist für die Ansprache internationaler Investoren ein starker gemeinsamer Markenauftritt der beiden Länder Berlin und Brandenburg sehr wichtig.“

Die Motive der Kampagne stehen in druckfähiger Auflösung unter folgender Adresse zum Download zur Verfügung: [[http://www.businesslocationcenter.de/bbi|www.businesslocationcenter.de/bbi]]

Hintergrund:

Gemeinsame Marketingmaßnahmen unter der Business-Marke „THE GERMAN CAPITAL REGIONMORE VALUE FOR YOUR INVESTMENT

Seit 2006 verfügen Brandenburg und Berlin erstmals über eine gemeinsame Business-Marke zur Werbung für den Wirtschaftsstandort. Im Ergebnis einer Ausschreibung von ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH und Berlin Partner GmbH wurden die Rechte an der Wortmarke

THE GERMAN CAPITAL REGION

sowie am ergänzenden Werbespruch

MORE VALUE FOR YOUR INVESTMENT

erworben. Auf Grundlage der Business-Marke haben ZAB und Berlin Partner geeignete Werbemaßnahmen für eine Marketingkampagne umgesetzt.

1. Markenbegleitender Internet-Auftritt www.capital-region.de, in dem die wesentlichen Standortvorteile erläutert werden. Verlinkung zum Business Location Center Berlin-Brandenburg sowie zu ZAB und Berlin Partner als Ansprechpartner. Die Internet-Seiten [[http://www.capital-region.de|www.capital-region.de]] stehen komplett in 11 Sprachen (dts., engl., franz., span., ital., poln., russ., jap., chin., korean., arab.) zur Verfügung.

2. Außenwerbung im Ausland: Erstmals gemeinsame großflächige Werbung für die Hauptstadtregion im Ausland, auf den Flughäfen Paris-Charles de Gaulle und London-Heathrow („Time to move to Berlin-Brandenburg“).

3. Außenwerbung in der Region: Auf Werbestelen werden Investoren und Unternehmer in der Hauptstadtregion willkommen geheißen („Welcome to Germany’s Capital Region“), Werbung auf dem Flughafen Tegel sowie Platzierung an wirtschaftsrelevanten Orten.

4. Überregionale Testimonial-Anzeigen, in denen erstmals Brandenburger und Berliner Unternehmer Standortvorteile der Hauptstadtregion vorstellen. Mit dabei sind namhafte Firmen wie eBay, DaimlerChrysler, KPMG, Fiege oder Wall.

5. Parallel erfolgen durch Berlin Branchenanzeigen der Hauptstadtregion unter der gemeinsamen Business-Marke in internationalen Medien wie Newsweek und Business-Week.

Rückfragen:
Petra Schwarz
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwtf.verwalt-berlin.de