Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Berlin Partner knüpft Kontakte auf der BIO 2007 in den USA: Bürgermeister Wolf wirbt in Boston für Biotech aus Berlin

Pressemitteilung vom 04.05.2007

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen teilt mit:

Berlins Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Harald Wolf, reist vom 6. bis 9. Mai zur weltgrößten Konferenzmesse für Biotechnologie, der BIO, nach Boston. Ziel der Reise, die von der Berlin Partner GmbH organisiert und begleitet wird, ist es, die Hauptstadtregion als eine der wichtigsten europäischen Regionen für Biotechnologie und Medizintechnik zu positionieren.

Auf dem Programm von Senator Harald Wolf und René Gurka, dem Geschäftsführer der Berlin Partner GmbH, steht unter anderem ein Besuch bei PAREXEL International. Das Unternehmen mit Stammsitz in Waltham/Massachusetts betreibt klinische Forschung für Arzneimittel und hat eine Filiale in Berlin, die in letzter Zeit stark gewachsen ist. Von 6.200 Beschäftigten arbeiten mittlerweile 1.200 in Berlin. Außerdem wird Wolf auch den Hauptsitz von Gillette besuchen. Das Unternehmen hat ebenfalls ein hochmodernes Produktionswerk in Berlin-Neukölln. Daneben stehen ein Besuch beim Massachusetts Institute of Technology (MIT) auf dem Programm sowie Treffen mit politischen Repräsentanten des US-Bundesstaats Massachusetts.

Dazu erklärt Bürgermeister und Senator Harald Wolf: „Die Biotechnologie in der Hauptstadtregion kann mithalten mit anderen Boomregionen auf dem Globus. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Biotechnologieunternehmen von 50 auf 174 mehr als verdreifacht. Die Zahl der Beschäftigten stieg von 1.300 auf 3.400. Das sind Zahlen, die auch in den USA beachtet werden. Wir wollen die bereits bestehende, gute Zusammenarbeit zwischen Berlin-Brandenburg und Massachusetts vertiefen – mit dem Ziel expandierende amerikanische Unternehmen hier anzusiedeln.“

René Gurka, Geschäftsführer der Berlin Partner GmbH: „Amerikanische und asiatische Biotech-Unternehmen wissen, dass sie in Europa präsent sein müssen, wenn sie einmal eine bestimmte Größe erreicht haben. Wir setzen Berlin auf ihre Agenda. Denn hier finden Unternehmen aus dem gesamten Life Science Sektor ideale Bedingungen zum Wachsen. Die Zahl der Beschäftigten in der Biotech-Branche unserer Region stieg um sieben Prozent alleine im vergangenen Jahr. Wir sind optimistisch, dass wir weitere Unternehmen davon überzeugen können, nach Berlin zu kommen und von hier aus ihre Europa-Aktivitäten zu steuern.“

Rückfragen:
Petra Schwarz
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwtf.verwalt-berlin.de