Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Buchpräsentation „Kochen mit Russlanddeutschen“ - Senatorin Knake-Werner informiert sich über Integrationsarbeit in Treptow-Köpenick

Pressemitteilung vom 15.05.2007

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Das Projekt DIALOG des arbeit, bildung, wohnen e.V. und das Netzwerk zur Integration von Migrantinnen in Treptow-Köpenick präsentieren gemeinsam mit Berlins Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Dr. Heidi Knake-Werner das Buch „Kochen mit Russlanddeutschen“.

Im Köpenicker Ortsteil Oberschöneweide leben derzeit mehr als 2.300 Deutsche aus Russland. Das Leben der meist älteren Aussiedlerinnen ist oft durch eine innere Zerrissenheit zwischen alter und neuer Heimat gekennzeichnet. Nicht erfüllte Erwartungen an das Leben in Deutschland und fehlende Akzeptanz in der Mehrheitsgesellschaft führen bei ihnen zu Enttäuschungen. Viele der Aussiedlerinnen haben jedoch das große Bedürfnis, aus ihrem Leben zu erzählen und den Menschen in Berlin ihre über 200 Jahre alte Geschichte der Deutschen in Russland näher zu bringen.

Die in dem Buch „Kochen mit Russlanddeutschen“ gesammelten Rezepte sind mitgenommene Familienrezepte, die von Generation zu Generation – meist handschriftlich – weitergegeben wurden. Diese überlieferten Kochrezepte bringen die Nachfahren der Auswanderer heute, häufig beeinflusst von den Traditionen und der Esskultur ihrer neuen Siedlungsgebiete, in Varianten mit zurück nach Deutschland. Einige der Rezepte haben die Deutschen in Russland von jenen Völkern übernommen, mit denen sie jahrzehntelang friedlich zusammen gelebt haben: von Russen, Ukrainern, Kasachen, Usbeken und Kirgisen. Das Buch wurde über eine Zuwendung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge finanziert.

Außerdem wird auf der Veranstaltung an zahlreichen Informationsständen die Integrationsarbeit im Bezirk Treptow-Köpenick vorgestellt.

Termin: 16. Mai 2007 von 15.30 bis 17 Uhr
Ort: Plönzeile 7 in Oberschöneweide (Alte Turnhalle).

Rückfragen:
Karin Rietz
Telefon: 9028-2743
E-Mail: pressestelle@senias.verwalt-berlin.de