Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Tag der offenen Tür in der Zentralen Aufnahmestelle des Landes Berlin für Aussiedler

Pressemitteilung vom 07.05.2007

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) lädt ein zum Tag der offenen Tür in der Zentralen Aufnahmestelle des Landes Berlin für Aussiedler (ZAB):

Wann? Freitag, 11. Mai 2007, von 13:00 bis 17:00 Uhr.
Wo? Marienfelder Allee 66-80, 12277 Berlin-Marienfelde.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung freuen sich darauf, Fachleute der Integrationsarbeit, interessierte Berlinerinnen und Berliner sowie Anwohner über ihre Arbeit zu informieren. Eröffnet wird die Veranstaltung durch den Präsidenten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Franz Allert und den Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums des Innern, den Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Dr. Christoph Bergner.

Fachbereiche des LAGeSo sowie Organisationen, Vereine und Verbände, die in unterschiedlichen Bereichen der Aussiedlerintegration tätig sind, präsentieren ihre Arbeit an Informationsständen auf dem Gelände der ZAB. Ziel der Veranstaltung ist es, die Öffentlichkeit über Geschichte und Integration von Aussiedlern zu informieren, Vorurteile abzubauen und die Akzeptanz der russlanddeutschen Spätaussiedler in der Gesellschaft zu erhöhen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die vom Bundesministerium des Innern geförderte Wanderausstellung “Volk auf dem Weg. Geschichte und Gegenwart der Deutschen aus Russland”. Acht Ausführungen dieser Ausstellung werden bundesweit präsentiert. Ein buntes Bühnenprogramm, russlanddeutsche Schriftsteller und bildende Künstler, vielfältige Aktivitäten für Kinder und Stände mit russlanddeutschen Spezialitäten sorgen für Abwechslung.

Ein weiterer thematischer Schwerpunkt des Tages der offenen Tür ist die Rehabilitierung von in der DDR politisch Verfolgten. Dazu bietet die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde an diesem Tag zwei öffentliche Führungen durch ihre Dauerausstellung “Flucht im geteilten Deutschland” an. Die Führung vermittelt interessante Einblicke in Ursachen und Folgen der deutsch-deutschen Fluchtbewegung.

Rückfragen: Frau Nelli Stanko, Telefon: 9017-3105
Rückfragen: Frau Silvia Kostner, Telefon: 9012-7705

Informieren sie sich auch im Internet unter [[www.lageso.berlin.de|www.lageso.berlin.de]]

Rückfragen:
Silvia Kostner
Telefon: 9012-7705
E-Mail: silvia.kostner@lageso.verwalt-berlin.de