Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Einladung zur Pressekonferenz: "Familie ist, wo Kinder sind" - Senatorin Knake-Werner präsentiert Kampagne zur Gleichstellung Homosexueller

Pressemitteilung vom 04.05.2007

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

“Familie ist, wo Kinder sind” – unter diesem Motto startet der Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg e.V. (LSVD) jetzt eine Plakatkampagne. Berlins Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Dr. Heidi Knake-Werner hat dafür die Schirmherrschaft übernommen und stellt am 7. Mai 2007, um 11 Uhr, die neue Kampagne der Öffentlichkeit vor. Sie wirbt für die Gleichstellung von schwulen und lesbischen Paaren mit Kindern. Dafür wurden zwei Plakatmotive entwickelt: Ein schwules Paar mit seinem Pflegekind sowie ein lesbisches Paar mit Sohn.

Ziel der Kampagne ist es, für Probleme und Benachteiligungen zu sensibilisieren. So werden schwulen und lesbischen Lebenspartnern mit Kindern noch immer Vergünstigungen verweigert, die verheirateten Paaren zustehen: im Steuerrecht z.B. der Splittingvorteil und der Kinderfreibetrag sowie im Beamtenrecht der Familienzuschlag. Auch ein gemeinsames Adoptionsrecht wird eingetragenen Lebenspartnern bislang verwehrt.

Darüber hinaus stellt die Senatorin die neu erschienene Broschüre “Liebe verdient Respekt – Sevgi Saygýya Deðer” vor. Die 68-seitige, deutsch-türkische Publikation fasst die wichtigsten Informationen rund um die Themen Homosexualität und Coming out zusammen: Ursachen, Vorurteile, Religion, HIV/AIDS, Kultur, Geschichte, Politik, Eltern, Adressen, Hilfe, Tipps… – der ideale Wegweiser für junge Schwule, Lesben und deren Angehörige.

Wann? Montag, 7. Mai 2007, 11 Uhr

Wo? LSVD Berlin-Brandenburg, Willmanndamm 8, 10827 Berlin

Weitere Informationen: Alexander Zinn, Pressesprecher des LSVD Berlin-Brandenburg
Tel: 030 – 22 50 22 15, Fax: 030 – 22 50 22 21, [[presse-berlin@lsvd.de |presse-berlin@lsvd.de ]], [[www.berlin.lsvd.de|www.berlin.lsvd.de]]

Rückfragen:
Karin Rietz
Telefon: 9028-2743
E-Mail: pressestelle@senias.verwalt-berlin.de