Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Integrationssenatorin Dr. Knake-Werner stellt Rechtsratgeber "Homo migrans" vor

Pressemitteilung vom 21.02.2007

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

In Berlin sind binationale Partnerschaften normaler Bestandteil unserer interkulturellen Gesellschaft. Rund 25% der Ehen, die in Berlin geschlossen werden sind binationaler Natur. Von den ca. 2.000 in Berlin “eingetragenen Lebenspartnerschaften” sind fast 50% als binationale Partnerschaften von den Standesämtern getraut.
Der heute von Integrationssenatorin Dr. Heidi Knake-Werner im Rahmen eines Pressegespräches vorgestellte [[/sen/familie/gleichgeschlechtliche_lebensweisen/index.html|Rechtsratgeber “Homo migrans”]] richtet sich speziell an gleichgeschlechtliche binationale Paare und Lebenspartnerschaften sowie an schwule bzw. lesbische Migranten/-innen. Die Broschüre informiert über Fragen zur Einreise, zum Aufenthalt, zur Einbürgerung und Ausweisung als Lebenspartner/in und enthält darüber hinaus wertvolle Tipps und Informationen, wohin sich binationale gleich¬geschlechtliche Paare, aber auch lesbische und schwule Migrantinnen und Migranten wenden können, um Hilfe und Rat zu erhalten. Die wesentlichen rechtlichen Informationen sind in die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Portugisisch, Türkisch, Russisch und Arabisch übersetzt worden.
Die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Dr. Heidi Knake-Werner erklärt: “Wir brauchen in Berlin ein auf gegenseitiger Toleranz und der Achtung freiheitlicher Grundwerte beruhendes Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Lebensweisen – gerade in der Vielfalt und der Mischung verschiedener Kulturen liegt bekanntlich der besondere Reiz unserer Metropole.
Binationale gleichgeschlechtliche Paare benötigen immer wieder spezifischen Rat, da sie schnell merken, dass die ausländer- und familienrechtlichen Vorschriften für Ehepaare bzw. allgemeine Asylrechtsratgeber für sie nur bedingt gelten. Bisher gibt es in Deutschland keine aktuelle Veröffentlichung zu diesem Thema. Mit dieser Broschüre wollen wir ihnen daher einen Ratgeber an die Hand geben, um sich mit den neuen gesetzlichen Regelungen im Zuwanderungsgesetz und Lebenspartnerschaftsgesetz vertraut zu machen. In verständlicher Form werden die rechtlichen Voraussetzungen der Begründung einer Lebenspartnerschaft sowie die damit verbundenen wesentlichen Rechte und Pflichten dargestellt und auf die Verknüpfungen und Rückwirkungen von Ausländer- und Familienrecht hingewiesen. Ich hoffe sehr, dass der Ratgeber schnell eine große Verbreitung findet und auch über Berlin hinaus eine echte Hilfe für alle Ratsuchenden wird.”

Die Broschüre kann bestellt werden über: Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, – Broschürenstelle – , Oranienstraße 106, 10969 Berlin.

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 90282743
E-Mail: pressestelle@senias.verwalt-berlin.de