Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Einladung zur Pressekonferenz Kampagne "Hand in Hand gegen Gewalt" startet

Pressemitteilung vom 18.05.2007

Pressemitteilung Nr. 22 vom 18. Mai 2007

Einladung zur Pressekonferenz

Kampagne „Hand in Hand – Gegen Gewalt!“ startet

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz und Senator für Inneres, Berlin, Dr. Ehrhart Körting, die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Staatsministerin Professor Dr. Maria Böhmer, und der Vorsitzende der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, Landespolizeipräsident von Baden-Württemberg, Erwin Hetger, eröffnen am 22.05.2007 die Kampagne „Hand in Hand – Gegen Gewalt! Für die Zukunft unserer Kinder“.

Mit der Aktion wirbt die Polizei unterstützt von renommierten türkischen Organisationen, Unternehmen und Prominenten für eine gewaltfreie Erziehung. In kurzen Fernsehspots treten türkische Prominente für die friedliche Lösung von Konflikten ein.
Neben den Fernsehspots will die Polizei auch durch Anzeigen in türkischen Medien für das Thema sensibilisieren. Weitere Impulse zur Unterstützung der Erziehungsarbeit sind in einem Faltblatt „Þiddetten Kurtulma Yollarý“ („Wege aus der Gewalt“), das im Internet unter www.polizei-beratung.de abrufbar ist abgedruckt.
Dort finden Sie weitere Informationen zur Kampagne „Hand in Hand – Gegen Gewalt! Für die Zukunft unserer Kinder“ sowie eine Liste mit entsprechenden Anlaufstellen. Unter der Internet-Adresse können auch die Fernsehspots angesehen werden.

Das besondere dieser Kampagne besteht in einem speziellen Angebot für türkischstämmige Migranten und dem Zuschneiden der Präventionsbotschaften auf Familien mit Migrationshintergrund.

Weitere Informationen zur Gewaltprävention und den entsprechenden Medien der Polizeilichen Kriminalprävention im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Termin: Dienstag, 22. Mai 2007, 11.30 Uhr
Ort: Presse- und Besucherzentrum im Informationsamt der Bundesregierung Reichstagufer 14, 10117 Berlin Raum 4

Medienvertreter werden gebeten ihren Presseausweis bereitzuhalten.

Rückfragen:
Nicola Rothermel
Telefon: (030)9027-2730
E-Mail: pressestelle@seninn.verwalt-berlin.de