Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Dokumentation "Häusliche Gewalt gegen Migrantinnen" erschienen

Pressemitteilung vom 14.03.2007

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport teilt mit:

Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt hat im letzten Jahr gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung zu einer Fachtagung eingeladen, die die gegenüber Migrantinnen verübte häusliche Gewalt als ein weit verbreitetes Phänomen in den Mittelpunkt der Überlegungen stellte. Deren Überwindung diskutierten einen Tag lang namhafte Vertreter/innen aus Wissenschaft, Politik und Praxis
Die vor über 400 Teilnehmenden vorgestellten Ergebnisse neuerer quantitativer und qualitativer Studien gaben Aufschluss über Ausmaß, Formen, Folgen und individuelle Bewältigungsstrategien der Betroffenen sowie Anhaltspunkte für neue Anforderungen an eine zielgerichtete und veränderte Interventions – und Präventionsarbeit für und mit Migrantinnen.

Der Vorsitzende der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Staatssekretär Thomas Härtel, erklärt dazu:

„Migrantinnen sind vergleichsweise häufiger und oft auch gravierender als deutsche Frauen körperlicher Gewalt in den eigenen vier Wänden ausgesetzt. Diese Erkenntnis darf nicht dazu führen, alte Vorurteile zu schüren, sondern ist meines Erachtens ebenso wie die überproportional hohe Inanspruchnahme der Frauenhäuser und Zufluchtseinrichtungen durch Migrantinnen ein Indiz für die Notwendigkeit einer weiteren Ausdifferenzierung und Spezifizierung des bestehenden Hilfsangebotes. Entsprechende Maßnahmen sind daher nach meiner Auffassung so zu gestalten, dass sprachliche und kulturelle Probleme sowie ausländerrechtliche Bestimmungen der Hilfe und Unterstützung nicht entgegenstehen. Gleichzeitig sollte sich der Teil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen und in die Aktivitäten und Initiativen miteinbezogen sein. Hierbei sind wir auch zukünftig auf die Zusammenarbeit mit den Migrantenorganisationen angewiesen.“

Die Dokumentation dieser Tagung „Häusliche Gewalt gegen Migrantinnen“ liegt als Nr. 25 des Berliner Forums Gewaltprävention vor. Sie kann schriftlich bei der Geschäftsstelle der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Klosterstr. 47, 10179 Berlin bestellt werden (eMail: manuela.bohlemann@seninn.verwalt-berlin.de; Telefon: 9027-2913).

Rückfragen:
Nicola Rothermel
Telefon: (030) 9027-2730
E-Mail: pressestelle@seninn.verwalt-berlin.de