Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Neues Serviceangebot der Berliner Bürgerämter

Pressemitteilung vom 28.02.2007

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport teilt mit:

Wer ab dem 1. März 2007 den alten Führerschein in den Berliner Bürgerämtern gegen den EU-Kartenführerschein tauschen möchte, kann sich diesen auf Wunsch direkt nach Hause schicken lassen.
Die Vorteile dieses neuen Versandwegs für die Bürgerinnen und Bürger liegen klar auf der Hand. So ersparen sich die Bürgerinnen und Bürger den Behördengang zur Abholung des fertigen Eu-Kartenführerscheins und zusätzlich profitiert man von dem zeitlichen Vorteil der direkten postalischen Übersendung im Anschluss an die Herstellung des EU-Kartenführerscheins in der Bundesdruckerei.
Der Führerschein wird dem Antragsteller von der Deutschen Post AG als Einwurf-Einschreiben zugeschickt. Jede Sendung ist registriert. Durch diese Zustellart lässt sich der Weg jedes einzelnen Führerscheins genau verfolgen, gleichzeitig ist eine persönliche Entgegennahme der Sendung nicht erforderlich.
Die Gebühr für den Umtausch des Führerscheins beträgt 24,00 € plus 4,85 € für den Direktversand.

Weitere Informationen auch unter http://www.berlin.de/buergeramt/aktuell/aktuell.html .

Rückfragen:
Dr. Henrike Morgenstern
Telefon: (030)9027-2730
E-Mail: pressestelle@seninn.verwalt-berlin.de