Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Zöllner veröffentlicht Arbeitspapier zu Gemeinschaftsschulen

Pressemitteilung vom 10.05.2007

Die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Bildungssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner hat heute alle Berliner Schulen aufgerufen, in einen Diskussionsprozess über die Möglichkeiten der Gemeinschaftsschule einzutreten.

Basis ist das Arbeitspapier „Grundlagen für die Pilotphase der Gemeinschaftsschule“, das am Mittwoch an alle Berliner Schulen versandt worden ist. Dieses Arbeitspapier stellt die Grundlage für die weitere Planung dar und soll noch von der Projektgruppe und von dem Beirat konkretisiert, präzisiert und weiterentwickelt werden.

Ziel ist es, ab dem Schuljahr 2008/09 in einer Pilotphase zu erproben, wie in einer Gemeinschaftsschule erfolgreiches individuelles Lernen und die optimale Förderung jedes einzelnen Kindes gelingen kann.

Senator Zöllner: „Es ist mir ein zentrales Anliegen, im Rahmen der Bemühungen um die Weiterentwicklung der Schulen in Berlin alle Maßnahmen voranzubringen, die einer besseren individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler und der Verbesserung der Chancengleichheit dienen. Die Pilotphase der Gemeinschaftsschule bietet dabei eine Chance. Ich bitte Sie bei diesem Vorhaben um Ihre Unterstützung.“

Der Fahrplan für die Pilotphase der Gemeinschaftsschule sieht folgende Arbeitsschritte vor:

In dem jetzt beginnenden Verfahren können interessierte Schulen und Schulverbünde bis zum 22. Juni 2007 der Bildungsverwaltung unter Benachrichtigung ihres Schulträgers ihr Interesse an einer Teilnahme an der Pilotphase bekunden; dabei sollten erste Überlegungen mitgeteilt werden, wie die Grundsätze und Rahmenbedingungen umgesetzt werden können.

Noch vor den Sommerferien 2007 soll am Mittwoch, dem 04.07.2007 eine erste vorbereitende Konferenz mit den interessierten Schulen und Schulverbünden stattfinden.

Nach Sichtung der Interessenbekundungen und Bewertung der vorgelegten konzeptionellen Ansätze werden Schulen auf der Basis endgültiger Eckpunkte aufgefordert, sich mit Zustimmung ihrer Gremien und Schulträger bis zum 30.09.2007 für die Beteiligung an der Pilotphase zu bewerben; für November 2007 ist eine Entscheidung vorgesehen, welche Schulen an der Pilotphase teilnehmen sollen.

Danach beginnt die Vorbereitung der ausgewählten Schulen auf die Pilotphase im Rahmen des Qualifizierungsprogramm „Lernen und Lehren in heterogenen Gruppen“.

Die ersten Gemeinschaftsschulen der Pilotphase sollen mit Beginn des Schuljahrs 2008/2009 ihre Arbeit aufnehmen.

Das Arbeitspapier kann herunter geladen werden unter www.berlin.de/sen/bwf

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026-5846
E-Mail: pressestelle@senbwf.verwalt-berlin.de