Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Sammlung Marx in Berlin halten und Kunsthalle bauen

Pressemitteilung vom 28.03.2007

Zu der Diskussion um die Ankündigung von Erich Marx, seine Sammlung aus dem Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart“ zurückziehen zu wollen, erklärt Staatssekretär André Schmitz:

„Berlin hat als Sitzland des Hamburger Bahnhofs ein besonders großes Interesse am Erhalt der bedeutenden Sammlung Marx für das Museum. Nach allem, was mir der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz heute mitgeteilt hat, gehe ich auch davon aus, dass der Konflikt beigelegt werden kann.

Wenn die Diskussion aber etwas Gutes hat, dann, dass sie ein Defizit Berlins deutlich macht: Die Stadt zieht Künstler aus aller Welt an, die hier leben und produzieren. Berlin bietet aber zu wenig Raum, damit die junge Kunst auch einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden kann. Es fehlt schmerzlich eine Kunsthalle.

Ihre dauerhafte Einrichtung ist ein wichtiges kulturpolitisches Ziel in dieser Legislatur. Eine temporäre Lösung auf dem Schlossplatz, wie sie von zwei privaten Initiativen vorgeschlagen wurde, würde die Berliner neugierig machen auf eine feste Kunsthalle. Daher unterstütze ich auch eine solche kulturelle Zwischennutzung des Schlossplatzes sehr.“

Rückfragen:
Dr. Konrad Schmidt-Werthern
Telefon: 90 228 251
E-Mail: konrad.schmidt-werthern@senwfk.verwalt-berlin.de