Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Opernstiftung mit neuem Generaldirektor - Carl St. Clairs wird Generalmusikdirektor der Komischen Oper -

Pressemitteilung vom 15.02.2007

Der Stiftungsrat der Stiftung Oper in Berlin hat auf seiner gestrigen Sitzung zwei wichtige Personalentscheidungen getroffen. Er berief den Geschäftsführer des Bühnenservice, Stefan Rosinski, zum kommissarischen Generaldirektor der Stiftung. Rosinski tritt die Nachfolge von Michael Schindhelm an, dessen Vertrag einvernehmlich zum 14. Februar 2007 beendet wurde.

Außerdem beschloss der Stiftungsrat, Carl St. Clair zum neuen Generalmusikdirektor der Komischen Oper Berlin zu berufen. Carl St. Clair ist seit Beginn der Spielzeit 2005/06 Generalmusikdirektor des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskapelle Weimar. Seit 1990 leitet er als Music Director das Pacific Symphony Orchester in den USA. St. Clair tritt die Nachfolge von Kirill Petrenko an, dessen Vertrag mit der laufenden Spielzeit endet.

Der Stiftungsrat bestätigte den positiven Jahresabschluss für 2006 und nahm die Stellungnahmen der Intendanten der künstlerischen Betriebe zum Konzept des ehemaligen Generaldirektors der Stiftung, Michael Schindhelm, entgegen. Da der Vorstand keine alternativen Ideen zum Schindhelm-Konzept entwickelt hat, wurde der kommissarische Generaldirektor beauftragt, unterschiedliche Szenarien und Optionen für künstlerische und finanzielle Entwicklung der Stiftung auszuarbeiten und dem Stiftungsrat vorzulegen.

Rückfragen:
Dr. Torsten Wöhlert
Telefon: 90 228 203
E-Mail: torsten.woehlert@senwfk.verwalt-berlin.de