Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit wirbt in New York für Berlin

Pressemitteilung vom 14.05.2007

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, besucht vom 16. bis 18. Mai 2007 die amerikanische Metropole New York. Anlässe seiner Reise sind der Klimagipfel der Großstädte, der „Berlin Day“ im MoMA sowie Tourismus-Werbung für Berlin. Gemeinsam sind mit ihm in New York Umweltsenatorin Katrin Lompscher, Vertreter von Berlin Partner, des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin sowie Designer.

Wowereit: „In New York präsentieren wir unsere Stadt mit den Schwerpunkten Ökologie, Kreativität und Tourismus. Diese Bausteine der Berliner Wirtschaft entwickeln sich gut: unsere Produkte sind international anerkannt und gefragt. In New York diskutieren wir mit anderen Metropolen über Klimaschutz. Wir werden erläutern, wie wir in den nächsten Jahren einen Beitrag durch Verringerung der CO2-Emissionen im Gebäudebestand und in den privaten Haushalten dazu leisten werden.

Mit dem MoMA setzen wir unsere Zusammenarbeit fort und präsentieren gemeinsam unsere ‚Kreativindustrie’ dem New Yorker Publikum während des ‚Berlin Day’. Allein diese Tatsache ist ein Erfolg für die Designer unserer Stadt. Und wir werden beweisen, dass Berlin die Auszeichnung zur ‚City of Design’ durch die UNESCO zu Recht erhalten hat. Wie attraktiv die deutsche Hauptstadt für amerikanische Touristen ist und sein kann, werden wir den New Yorker Reiseveranstaltern schmackhaft machen.“

Als Auftakt seines Besuchs in New York nimmt Wowereit am Mittwoch, 16. Mai 2007, am Klimagipfel der Großstädte (Large Cities Climate Summit) teil. In einer Plenarsitzung präsentiert er mit seinen Amtskollegen aus Mexiko-Stadt und Kairo, wie Metropolen die CO2-Emissionen verringern können. Nach dem Plenum der Delegationen der beteiligten Metropolen trifft der Regierende Bürgermeister mit den anderen Stadtoberhäuptern der Konferenz den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton zu einem Gespräch mit anschließendem Abendessen. Anwesend sind unter anderem die Bürgermeister von New York, und Berlins Partnerstädten London, Los Angeles, Moskau, Paris, Mexiko-Stadt, und Tokio. Dem 2005 auf Initiative des Londoner Bürgermeisters Ken Livingstone gegründeten Klimagipfel sind inzwischen über 40 Städte beigetreten (C40). Berlin ist seit 2006 Mitglied des Netzwerkes. Umweltsenatorin Lompscher vertritt die deutsche Hauptstadt vom 14. bis 17. Mai auf dieser Konferenz. Die von Bill Clinton gegründete „Clinton Climate Initiative“ trat dem Netzwerk bei und übernahm eine führende Rolle bei der Vorbereitung des Gipfels.

Am Donnerstag, 17. Mai 2007, wirbt Wowereit nach der Pressekonferenz des Klimagipfels mit Michael Zehden vom DEHOGA Berlin (Hotel- und Gaststättenverband) vor Reiseveranstaltern, jüdischen Institutionen und Kunden von Delta und Continental Airlines für Berlin als Reiseziel. Am Mittag hält der Regierende Bürgermeister auf Einladung des American Council on Germany einen Vortrag zum Thema „The Heart of Europe: Berlin between East and West“.

Im Anschluss eröffnet er den „Berlin Day“ mit der Ausstellung „Koffer aus Berlin“. Hier geben zehn Kreative mit einem Koffer in New York ihre persönlichen “Berlin-Visitenkarten“ ab. Dabei sind unter anderen die Architekten Graft, Werner Aisslinger, Modedesigner Michael Michalsky, DJ Paul von Dyk und der Illustrator Olaf Hajek. Veranstalter des „Berlin Day“ ist Berlin Partner GmbH und CREATE BERLIN . Anschließend spricht der Regierende ein Grußwort zur Eröffnung der größten Verkaufsausstellung für Design-Produkte, die das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) mit „Destination: Berlin“ in seinem Design Store organisiert. Mehr als 80 Produkte von über 20 Berliner Designern werden dort bis November 2007 angeboten – unter anderen von Marlies von Soden, Roomsafari, Adam und Harboth sowie Bless. Den „Berlin Day“ schließt Wowereit am Abend mit der Teilnahme am Business Dinner von Berlin Partner im Private Dining Room des MoMA-Restaurants ab.

Am Freitag, 18. Mai 2007, führt der Regierende Bürgermeister nach der Berlin-Präsentation mit Michael Zehden für Fachpresse und Reisejournalisten ein Gespräch mit Sir Clive Gillinson, Geschäftsführer der Carnegie Hall, über das zweiwöchige Berlin-Festival „Berlin in Lights“ anlässlich der Konzerte der Berliner Philharmoniker im November 2007.

Im Internet finden Sie weitere Informationen zum Klimagipfel unter [[http://www.nycclimatesummit.com|www.nycclimatesummit.com]], über den Design-Mai: [[http://www.create-berlin.de|www.create-berlin.de]] sowie [[http://www.iloveberlin.tv|www.iloveberlin.tv]]

- – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: presse-information@skzl.verwalt-berlin.de