Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Bachelor- und Masterabschlüsse für Feuerwehrlaufbahnen zugelassen

Pressemitteilung vom 08.05.2007

Aus der Sitzung des Senats am 8. Mai 2007:

Der Senat hat auf Vorlage des Senators für Inneres und Sport, Dr. Ehrhart Körting, die Verordnung über die Laufbahnen der Beamtinnen und Beamten des feuerwehrtechnischen Dienstes (Feuerwehr-Laufbahnverordnung – FwLVO) erlassen.

Im Rahmen des sogenannten Bologna-Prozesses ersetzen zunehmend Fachhochschulen und Universitäten ihre Diplom-Studiengänge durch Studiengänge, die mit dem „Bachelor“ oder dem „Master“ als akademische Abschlüsse enden. Mit der Änderung des Laufbahnrechts wird dem nun entsprochen, indem den Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen oder Universitäten mit einem für die Feuerwehrlaufbahn geeigneten

Bachelor-Abschluss der Zugang zum gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst ermöglicht wird. Bisher waren lediglich Bewerberinnen und Bewerber mit einem Diplom einer technischen Fachhochschule zugelassen. Die Berliner Feuerwehr stellt zumeist im Herbst bis zu zehn Anwärterinnen und Anwärter für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst ein.

Für die Zulassung zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst ist nun neben dem universitären Diplom auch ein Master-Abschluss in einer geeigneten Fachrichtung, die für den höheren Dienst akkreditiert sein muss, vorgesehen.

Ferner wurde die regelmäßige Probezeit der Nachwuchskräfte für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst um ein halbes Jahr auf eineinhalb Jahre verlängert.

- – -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Inneres und Sport
Telefon: 9027-2730
E-Mail: pressestelle@seninn.verwalt-berlin.de