Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Überprüfung der Bürokratiekosten der Berliner Wirtschaft nach dem Standardkosten-Modell beschlossen

Pressemitteilung vom 24.04.2007

Aus der Sitzung des Senats am 24. April 2007:

Der Senat hat auf Vorlage des Senators für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Harald Wolf, die Eckpunkte zur Einführung der Bürokratiekostenmessung nach dem Standardkosten-Modell (SKM) beschlossen.

Ziel ist es, die Effizienz und Effektivität staatlichen Handelns zu erhöhen und gleichzeitig die Wirtschaft spürbar von unnötigen Bürokratiekosten zu entlasten. Dazu sollen die Landesvorschriften hinsichtlich ihrer Belastungspotenziale für die Wirtschaft überprüft werden. Das geschieht mittels einer überschlägigen Analyse über alle Rechtsbereiche hinweg. Auf dieser Grundlage soll dann bis Mitte nächsten Jahres ein Umsetzungsplan für Entlastungsmaßnahmen erarbeitet werden.

Das Verfahren zur Messung der Bürokratiekosten nach dem Standardkosten-Modell wurde in den Niederlanden entwickelt und findet national wie auch international bereits weit verbreitete Anwendung.

Für die Steuerung und ressortübergreifende Koordination des Vorhabens wurde in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen eine Leitstelle eingerichtet.

- – -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwtf.verwalt-berlin.de