Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Kunst am Bau – Kunst im Stadtraum

Pressemitteilung vom 20.03.2007

Aus der Sitzung des Senats am 20. März 2007:

Der Senat hat auf Vorlage des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit einen Bericht an das Abgeordnetenhaus über Kunst am Bau/Kunst im Stadtraum beschlossen.
Das Abgeordnetenhaus hat den Senat aufgefordert, die Richtlinie für die Berücksichtigung von Kunst am Bau bei öffentlichen Investitionsvorhaben des Landes Berlin (Anweisung Bau des Landes Berlin) hinsichtlich einer effizienteren Mittelvergabe zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern.

Die Richtlinie wurde zwischenzeitlich überarbeitet. Generell stehen in Berlin aus jeder Baumaßnahme im Hoch-, Tief- und Landschaftsbau 1 % der anrechenbaren Baukosten für Kunst am Bau zur Verfügung. Die Auswahl der Kunstwerke bzw. der zu beauftragenden Künstlerinnen und Künstler erfolgt unter Mitwirkung des Beratungsausschusses Kunst (BAK). Er berät die zuständige Kulturverwaltung und gibt entsprechende Empfehlungen.

Mit der geänderten Richtlinie wurden Verwaltungsstrukturen gestrafft. Es wurden Erfahrungen aus der Stadt München übernommen, so werden zum Beispiel künftig auch in Berlin bei der Auswahl von Kunst am Bau und Kunst im Stadtraum alle Ausdrucksformen zeitgenössischer bildender Kunst Berücksichtigung finden. Insgesamt wird eine größere Flexibilität in der inhaltlichen Prioritätensetzung von Kunst-am-Bau-Projekten erreicht.

– - -

Rückfragen:
Sprecher Kultur
Telefon: 90228-203
E-Mail: pressestelle@senwfk.verwalt-berlin.de