Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Bericht zum Berliner Abfallwirtschaftskonzept

Pressemitteilung vom 06.03.2007

Aus der Sitzung des Senats am 6. März 2007:

Der Senat hat auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, Katrin Lompscher, einen Bericht an das Abgeordnetenhaus zum Abfallwirtschaftskonzept für das Land Berlin beschlossen.

Im Bericht wird die aktuelle Mengenentwicklung der beseitigten Siedlungsabfälle dargestellt. Demnach lag das beseitigte Siedlungsabfallaufkommen im Jahr 2006 bei einer Größenordnung von rund einer Million Tonnen und blieb damit innerhalb der Prognosen aus dem im Januar 2005 vom Senat beschlossenen Abfallwirtschaftskonzept.

Das Land Berlin kann die Entsorgungssicherheit bis zum Jahr 2015 durch die Beseitigung der anfallenden Siedlungsabfälle in der Müllverbrennungsanlage (MVA) Ruhleben und in den drittbeauftragten mechanisch-biologischen bzw. mechanisch-physikalischen Behandlungsanlagen gewährleisten. Die einzelnen Behandlungsanlagen arbeiten mittlerweile durch entsprechende technologische Nachrüstungenzuverlässig, haben den behördlichen Genehmigungsprozess erfolgreich durchlaufen und erfüllen somit die umweltschutzrechtlichen Anforderungen.

Die Verwertung der im Land Berlin anfallenden Gewerbeabfälle wurde in den letzten Jahren gesteigert. So machte die Auswertung der Abfallberichte der Berliner Sortieranlagen deutlich, dass nur ca. drei Massenprozent der in Berlin anfallenden Abfälle aus den Sortieranlagen einer geordneten Beseitigung zugeführt werden mussten. Der Rest in Höhe von 97 Massenprozent wurde einer stofflichen oder energetischen Verwertung zugeführt.

- – -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz
Telefon: 9028-2091
E-Mail: pressestelle@senguv.verwalt-berlin.de