Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit: Pharmastandort Berlin weiter entwickeln

Pressemitteilung vom 28.02.2007

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Zur Entscheidung der Bayer Schering Pharma AG erklärt der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit: „Ich bedauere den geplanten Abbau von 950 Arbeitsplätzen in Berlin. Es ist aber positiv zu bewerten, dass die Bayer Schering Pharma AG bis 2008 auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten wird. Das schafft einen zeitlichen Spielraum, um sozial verträgliche Lösungen für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden.

Der Vorstandsvorsitzende der Bayer AG, Werner Wenning, hat mir in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt, dass die Bayer AG alle Zusicherungen zur Sicherung des Pharmastandortes Berlin einhalten werde. Die Verlagerung der Onkologieforschung aus den USA nach Berlin setzt hier ein deutliches Zeichen.

Es wird jetzt darauf ankommen, den Pharmastandort Berlin weiter zu entwickeln, um den Verlust von 950 Arbeitsplätzen so schnell wie möglich zu kompensieren.“

– - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de