Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit beglückwünscht Hübchen zum 60. Geburtstag

Pressemitteilung vom 19.02.2007

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat dem Schauspieler Henry Hübchen zu dessen morgigem 60. Geburtstag gratuliert.

Wowereit schrieb u.a. „Auch wenn Sie angeblich nicht wissen, was man an seinem 60. feiern soll, will ich es mir nicht nehmen lassen, Ihnen meine herzlichen Glückwünsche zu übermitteln. Sie sind einer der großen Schauspieler unserer Stadt. An der Berliner Schauspielschule ‚Ernst Busch’ hatten Sie seinerzeit die Grundlagen für eine vielseitige Laufbahn gelegt, die Sie zunächst nach Magdeburg und später wieder zurück nach Berlin führte. Erfolge feierten Sie an der Volksbühne. Sie haben für ‚City’ getextet und auf der Leinwand und im Fernsehen wunderbare Rollen gespielt, die Ihnen bundesweit eine hohe Popularität einbrachten. Sie wurden als ‚Schauspieler des Jahres 1994’ geehrt, erhielten den ‚Berliner Theaterpreis 2000’ und wurden 2005 mit dem Deutschen Filmpreis für die beste Hauptrolle in ‚Alles auf Zucker’ ausgezeichnet.

Lieber Herr Hübchen, dies sind nur ein paar wenige Gründe dafür, den runden Geburtstag nicht still und leise verstreichen zu lassen. Gewiss, die genannten Gründe liegen in der Vergangenheit, aber ein Philosoph hat mal gesagt, das Leben wird nach hinten verstanden und nach vorne gelebt. Und für dieses Leben nach vorne wünsche ich mir für Sie als höchst wandlungsfähigem und vielseitigem Schauspieler viele neue und unterschiedliche Rollen, die Sie fordern und die Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre darstellerischen Qualitäten auszuspielen und damit Ihr Publikum zu überraschen und zu erfreuen. Sie sind ein wunderbarer Berliner, und Sie repräsentieren mit Ihrer ganzen Ausstrahlung, Ihrem unwiderstehlichen Charme und Ihrem Witz unsere Stadt.“

- – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de